Umfrage : gibt es doch noch eine Jamaikakoalition?

Das Ergebnis basiert auf 31 Abstimmungen

nein, es wird eine Ampelkoalition 87%
ja, es wird eine Jamaikakoalition 13%

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
nein, es wird eine Ampelkoalition

Hoffe es kommt zur Ampel. Für nen Machtwechsel wäre es an der Zeit.

nein, es wird eine Ampelkoalition

Die CDU/CSU zerrupft sich gerade gegenseitig. Alle fallen dem Laschet in den Rücken. Es erscheint wie ein Wettbewerb: Wer schafft es am schnellsten vom sinkenden Schiff? Man kann nicht beides haben, den Laschet loswerden und sich selber ein wichtiges Amt hieven ohne Beigeschmack.

Grüne und Linke zeigen sich gerade besonders geschlossen und kollegial. So ein Verhalten wirkt auch auf sie. Solche Mitregenten werden sie nicht haben wollen, weil das sehr böse und unehrenhaft ist. Wenn man es sich aussuchen kann, nimmt man den Chef/Mitarbeiter, der deutlich mehr Charakter hat. Schließlich muss man ja mindestens 4 Jahre mit dem auskommen.

Das scheint den Herren nicht klar zu sein. Wenn sie alle auf den Laschet losgehen, legen sie gleichzeitig ihren eigenen Charakter offen. Doch im allgemeinen Gehacke und Pöstchengerangel geht das dort wohl gerade unter oder sie haben da noch nie Wert drauf gelegt und es fällt jetzt besonders auf.

nein, es wird eine Ampelkoalition

es ist klar, dass die FDP mit ihrem Parteiprogramm der CDU/CSU näher ist.

Dennoch halte ich es für unwahrscheinlich, dass es zu einer Jamaika-Koalition kommt.

Dazu ist die CDU zu zerstritten,

die Grünen haben auch noch ein Wörtchen mitzureden

und auch die Bevölkerung ist gegen Jamaika.

nein, es wird eine Ampelkoalition

Jamaika wäre für alle Beteiligten mehr als dumm.

- Die Grünen würden ihr Image ruinieren und an Glaubwürdigkeit verlieren

- Die FDP hätte eine völlig instabile und Regierungsunfähige Fraktion als Partner, was ihrem Image auch im moment nicht gut tun würde

- Und die CDU in sich selbst ist momentan der größte Witz von allen. Laschet wird 2021 politisch gesehen nicht überleben, vielleicht nicht mal mehr diesen Oktober. Und danach wird innerparteilich erstmal wieder Krieg ausbrechen, wie zwischen Söder und Laschet vor paar Wochen. Und von den Ministern will ich gar nicht erst anfangen. Mehr als die hälfte müsste erstmal unverzüglich zurücktreten um überhaupt wieder Rückhalt ihrer eigenen Wähler zurückzugewinnen. Weil das die CSU mal der stärkere Part im Bündnis mit mehr Rückgrat ist, ist ja wirklich schon erbärmlich.

Die CDU/CSU soll mal lieber mindestens 4 Jahre in die Opposition und unter den eigenen Reihen aussortieren und sich neu formieren.

Keine Ahnung! Dass FDP und SPD (insbesondere die Parteilinke) sich in Steuer- und Finanzfragen einigen, scheint mir immer unwahrscheinlicher. Die FDP kann keiner Koalition beitreten, die die Vermögenssteuer einführt oder andere Steuern erhöht, ohne sich völlig unglaubwürdig zu machen. Die SPD-Linke kann keiner Koalition beitreten, die keine Vermögenssteuer einführt oder nicht auch andere Steuern erhöht, ohne sich völlig unglaubwürdig zu machen.

Jamaika wird auch schwierig! Große Koalition ist für mich auch nicht ausgeschlossen, nicht einmal Neuwahlen.

Ich schätze, Merkel wird doch noch die nächste Neujahrsansprache halten.

Was möchtest Du wissen?