Umbau "normales" Zimmer in Küche!

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn Ihr die Anzahl der baurechtlich genehmigten Wohnungen vergrößert braucht Ihr eine Baugenehmigung (z.B. wegen zusätzlichem Stellplatznachweis, Anforderungen der Landesbauordnung an Wohnungen, Brandschutzvorschriften, Schallschutz etc.). Das solltet ihr erst klären, bevor ihr die Bautechnik überlegt und Kosten schätzt.

Ob ihr die alten Leitungen "verlängern" könnt ist eine Frage an einen Installateur, der den Bestand und die Leitungsquerschnitte beurteilen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MHausbesitzer
04.09.2013, 20:16

Okay, vielen Dank für den Hinweis. Ab wann muss man sowas genehmigen? Im Endeffekt bauen wir ja nur ein Zimmer um. Der Gang soll durch eine normale Zimmertür getrennt werden. Es ist als kleine Gästewohnung gedacht, da wir viele Freunde auch mal länger zu besuch haben....(Also keine Vermietung)

0

Eine Küche braucht für den E-Herd eine höhere Absicherung. Ich würde das Anliegen mit einem Sanitärhandwerker und einem Elektriker vor Ort besprechen, alles andere führt nur zu Theorien, die die örtlichen Gegebenheiten unzureichend berücksichtigen. Wie heißt es doch so flott "geht nicht gibt es nicht".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?