Um wie viel würde der Meeresspiegel ansteigen, wenn die Polkappen schmelzen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hier kannst du es sehen. Leider geht die Karte nur bis 60 Meter. Wenn alles Eis schmilzt, also auch die Gletscher im Himalaja, dann sind es so um die 80 - 90 Meter.

http://flood.firetree.net/

Ist ne Super Karte. 7 m Meersanstieg haben mit, wenn das Grönlandeis schmilzt.

1

Gut, im Durchschnitt, wenn sich die Erde nicht verformen würde, doch durch die Masseentlastungen des weggeschmolzenen Eisen in Kilometerstärke, wird es an einigen Stellen sogar um 150 m sinken und an einigen Stellen wir der Meeresspiegel so gar um über 125 m steigen.

Wenn der Druck des Eises von Grönland und der Antarktis genommen wird, dann heben sich diese Gebiete graviationsbedingt an, wodurch noch mehr Wasser in andere Gebiete flieszt. Alleine um Grönland würde der Meeresspiegel um 150 m sinken. Einige Gebiete würde es im Gegenzug viel schlimmer treffen und das Kaspische Meer würde ohnehin volllaufen, womit dort dann, weil es schon jetzt 28 m unter dem jetzigen Meeresspiegel liegt, richtig Land unter gäbe.

Vorübergehend würde sich durch das Abschmelzen die Erdrotation verringern. Es gäbe also längere Tage aber nur minimal.

0

Der Wasserspiegel der Ozeane kann nur steigen durch das Abschmelzen landbasierter Gletscher wie z.B. am Südpol. Die rechnerische Anhebung der Meeresspiegel bei einem solchen Szenario ist nicht so einfach anzugeben, weil diese Anhebung regional unterschiedlich ausfallen würde. Da spielen Bodenerhebungen und Bodensekungen eine Rolle sowie Veränderungen des Erdgravitationsfeldes durch Massenverschiebungen.

Wenn überhaupt ist das Problem nicht das die Polkappen schmelzen, da sich das mit der verdrängung des Eises Ausgleicht, sondern das sich das Wasser insgesamt ausdehnt.

Daran kann aber niemand etwas ändern also müssen wir damit wohl Leben.

Und ich denke auch nicht das demnächst kurz vor München die Nordsee beginnt.

Was möchtest Du wissen?