Um welche Flechte(n) handelt es sich (Identifizierung)?

...komplette Frage anzeigen Bild 1 - (Natur, Umwelt, Baum) Bild 2 - (Natur, Umwelt, Baum) Bild 3 - (Natur, Umwelt, Baum)

2 Antworten

Ich bin mir in diesem Fall zwar nicht 100%-tig sicher aber ich würde sagen das das die Krätzflechte lat. Lepraria lepraria ist, auch sie zählt zu den Krustenflechten. Die Krätzflechte ist Futterpflanze für den Dreikant-Zwergsackträger lat. Dahlica triquetrella und den Schwarzen Mottensackträger lat. Narycia duplicella ( gehören beide zur Familie der Sackträger, Schmetterlinge)  Merkmale der Krätzflechte: Lappige, grünlich weiß, graugrün oder hell gelblich gefärbte, unscharf begrenzte, krustenartige Flechte, die sich am Rand in pulverigmehlige Körnchen auflöst. Vorkommen: Vorwiegend an halbschattigen bis schattigen, luftfeuchten Stellen an Baumstämmen oder Felsen, fast überall häufig. Wissenswertes: Krätzflechten sind wie alle Flechten Doppelwesen aus einem Pilz und einer Alge, die in enger Lebensgemeinschaft eine ganz eigene Lebensform ausbilden. Die Lepraria-Arten bilden, anders als die meisten Flechten, keine Sporen aus und vermehren sich durch staubartig feine Körnchen, die sich an ihrer Oberfläche ablösen und z.B. leicht durch den Wind verbreitet werden können. Die verschiedenen Arten sind nur durch chemische Untersuchung ihrer Inhaltsstoffe sicher zu unterscheiden. Wie gesagt, ich bin mir hier zwar nicht zu 100% sicher aber es gibt mehrere Arten in der Lepraria-Familie die sich eben alle sehr ähnlich sehen und nur schwer zu unterscheiden sind, vielleicht kannst Du unter dem wissenschaftlichen Namen ja noch was im Internet finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LauriLauraKK
04.03.2017, 14:41

Danke, hat mir sehr weitergeholfen :)

0

Hallo,

es könnte sich um eine Schlüsselflechte handeln.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?