Um welche chlorhaltige Chemikalie handelt es sich?

5 Antworten

Es riecht nach Halogenen und ist gelb, herzlichen Glückwunsch, du hast soeben Brom in die Umgebung gesetzt. Dieser Stoff ist extrem toxisch, Organ & Nervensystem schädigend und nebenbei auch noch mutagen.

Bei der letzten exposition in der Gegend von gerademal einem halben Liter Brom musste direkt die Chemiewehr kommen. Ebenfalls mussten alle Mitarbeiter die auf Verdacht in Kontakt kammen zum Arzt.

Also WARUM habt ihr so einen Stoff in einer Werkhalle, nicht einmal angeschrieben und keinerlei Kentniss über die Gefahren bzw die Sicherheit. Leute die auf solch einem "Sicherheitsniveau" arbeiten verdienen es schon fast von solchen Stoffen getroffen zu werden. Und was mich am meisten aufregt, statt irgendjemand der Ahnung hätte zu rufen, zuerst mal in ein beliebiges Forum posten, geht's noch ?! Gesunder Menschenverstand ?! Wenn es bei mir in der Wohnung brennt poste ich es auch nicht zuerst auf Facebook.. was denkt ihr euch eigentlich.

Wenn es nur ein gelber Dampf war könnte es auch Salpetersäure gewesen sein, aber ebenfalls, Stickoxide sind höchst gefährlich. Sofort die Chemiewehr rufen oder das nächste mal Chemikalien nicht wie irgendwelche Amateure behandeln !

 

Es handelte sich um eine orange-gelbe Flüssikgeit.

Sicher?

Sofort nach zerbrechen der Flasche breitete sich eine Art gelber "Dampf" von der Flüssigkeit aus welcher über den Boden kroch und eine extrem starker Chlorgeruch machte sich in kurzer Zeit in der ganzen Werkhalle breit, welche ich (und alle anderen) umgehend verlassen hab.

War es wirklich gelb (eher gelb/grün)? Meine Vermutung ist auch Brom, aber die Farbe paßt dazu überhaupt nicht.

Weis jemand um was es sich da gehandelt hat, und wie ich es entsorgen kann?

Nein, eine Ferndiagnose ist nicht möglich. Hast du irgendwelche Erinnerungen, was auf der Flasche stand? War die Farbe von Flüssigkeit und Dampf eher ein rotbraun? Was wurde (früher) in der Halle gemacht?

Könnte Brom sein. Höchst aggressiv, der Geruch wird oft mit Chlor verwechselt, giftig und ätzend auf der Haut. Keinesfalls berühren, nicht einatmen. Raum evakuieren und alles gründlich rauslüften. Glücklicherweise ist Brom sehr leicht flüchtig.

Knickklichtflüssigkeit im Auge und in den Kleidern!

Heey, ich hatte ein altes knicklicht in der Hose...ich habe es geknickt um zu kucken ob es schon gebraucht war..die flüssigkeit is rausgespritzt und auf meine Auge und kleider!!! Da ich draußen war habe ich es mit spucke versucht aus meinem auge zu spülen es hat aber nichts gebrannt oderso! Jetzt bin ich zu Hause habs ausgespült und keine rötungen o.ä! Ich merke keine Veränderungen. Es war ein Angel knicklicht in Grün! meine Frage: was tun???wie bekomme ich es aus meinen kleidern?? Ist alles gut verlaufen oder doch beim artzt anrufen, wo ich nicht hinkomme da ich keine Auto besitze!

...zur Frage

Suche Unkrautvernichter/Pflanzenvernichter

Wie kann ich wirkungsvoll Pflanzen vernichten, die auf einem gepflasterten Weg wachsen? Am besten dauerhaft und nachhaltig, so dass nichts mehr wächst. Ich bin für alles offen z.B. Chemikalien, verbotene Mittel aus Frankreich usw.. Bitte keine Antworten von sog. Umweltschützern, die mir erzählen, dass die Substanzen Umweltgefährdend sind!

MFG

...zur Frage

Elektolyse von Wasser mit gesättigter Natriumchlorid Lösung, gefährliche Gase? (Chlor)?

Hallo Leute,

vor langer Zeit habe ich mal ein Video gesehen wie man eine Elektrolyse baut..nach der Zeit habe ich es halt gebaut und die Konstruktion immer weiter verbessert... Gestern und vorgestern ect. habe ich sie mal wieder in mein Zimmer benutz und immer habe ich beim Arbeiten nebenbei etwas gerochen, habe dann automatisch eine billige Atemschutz Maske für Staub genommen (es roch nach Schwimmbad--> Chlor glaub ich mal) in den meisten Fällen/malen habe ich das Fenster aufgemacht und kurz gelüftet gestern habe ich auch dauerhaft mit offenem Fenster gearbeitet.. Und jetzt die Frage:) war das jetzt sehr giftig für meine Gesundheit und das ich das in mein Zimmer gemacht habe (wusste es ja nicht bevor ich mich heute Informiert habe..) Habe mich auch manchmal zum Elektrolysator runtergebeugt, und nicht intensiv sondern vorsichtig gerochen um zu gucken wo das Gas entweicht...(dachte es wäre der Sauerstoff oder Wasserstoff, da ich Gestern gelesen habe, dass die H2 und O2 Gase geruchlos sind und auch glaube nicht gefährlich sind wusste ich nicht was es sonst sein könnte..

...zur Frage

Langzeitschäden von Chloroform?

Guten Abend Com,

DIe Frage mag merkwürdig klingen, jedoch habe ich ein Youtube Video gesehen, in dem der YouTuber (Zylbrad) zum Scherz meinte "Warum nutze man nicht einfach Chloroform wenn man gerade schlafen möchte?".

So dumm sich die Frage anhört, so habe ich mich nun auch gefragt, was denn die Langzeitschäden wären, wenn man sich regelmäßig mit Chloroform betäuben und somit in den Schlaf zwingen würde.

Ich hoffe, dass ich nicht hinzufügen muss, dass es sich lediglich um eine Überlegung handelt und nicht ich, noch jemand mir bekannter mit dem Gedanken spielt dies auszuprobieren.

Bedanke mich schon einmal im Vorhinein für alle sinnvollen und ernstzunehmenden Antworten,

LG Max

...zur Frage

Im Labor reizende Gase eingeatmet?

Hey Leute,

ich hab in meinem Laborpraktikum meine Analysesubstanz mit verdünnter Salzsäure gelöst und diese anschließend unter dem Abzug gekocht. In meiner Analyse hatte ich auf jeden Fall schon mal Nitrat und Nitrit. Naja, nach dem Kochen hab ich es erstmal 5 min oder so stehen gelassen und dann aus dem Abzug hervorgeholt. Leider hab ich später gemerkt, dass da fast keine Flüssigkeit mehr drin war und das meiste verdampft war. Als ich es aber aus dem Abzug hervorgeholt hatte, kam mir da noch extrem stechender HCL-Dampf entgegen(roch jedenfalls nach Chlor), das irgendwie sofort in meinen Hals und Nase eindrung und extrem stechend roch und meinen Hals austrocknete und reizte. Bekam sofort einen Hustenreiz. Ist das jetzt sehr schlimm? Hab sofort was getrunken. Ich bin mir auch nicht sicher, ob die Salzsäure vielleicht nicht richtig verdünnt war. Weil als ich die Salzsäure auf meine substanz gab, entstand schon so ein gelber Nebel, das schien ziemlich stark zu reagieren und stank auch schon, was normalerweise sonst nie bei verd.hcl passierte. Ich wiederholte dies auch heute und es entstand kein gelbes Gas und roch auch nicht stark, es roch auch nicht so nach dem abkochen. Von daher war glaub ich gestern die salzsäure etwas stärker konzentriert und das was ich dann eingeatmet hatte war dann HCL-Dampf oder solche Nitrosegase oder? ist das sehr schlimm?? Das roch so nach Chlor, also so schwimmbadmäßig und ist irgendwie voll tief eingedrungen, fühlte sich nicht gut an, so stechend und reizend.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?