Um welche Art von Milben handelt es sich hier?

 - (Tiere, Natur, Insekten)  - (Tiere, Natur, Insekten)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

An die Varroa-Milbe Varroa destructor glaube ich hier nicht.

Die Größe, die Platzierung auf der Hummel und die markante Zeichnung am Rücken schließen viele Milben aus, die man bei Bienen und auch Hummeln kennt - und lassen mich hier spziell an Parasitus/Parasitellus fucorum denken.

https://www.google.de/search?q=Parasitus+fucorum&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjUo96W5oveAhVOXRoKHUqOBC0Q_AUIDigB&biw=1343&bih=726#imgrc=ENZ3JVE1k9WkEM:

Als Kommensalen sind z. B. Parasitus fucorum und Tyrophagus leavis als häufige Arten bekannt. Sie ernähren sich von Futterresten und Hummelexkrementen (WESTRICH 1989). Eine Ansiedlung von Kommensalen kann zu einer Verschlechterung der hygienischen Verhältnisse führen (HAGEN 1986). Bei der Milbe P. fucorum ist bekannt, dass sie mehre Generationen pro Hummellebenszyklus durchläuft. Dadurch können sie sich innerhalb des Kolonielebenszyklus der Hummeln auf weitere Kolonien ausbreiten (GORMAN 1999). P. fucorum verbreiten sich mit Hilfe von Futtersuchenden Hummeln, indem sich anheften, sich auf Blüten fallen lassen, um sich dann wieder an eine andere Hummel zu heften..

https://www.hs-bremen.de/internet/de/studium/stg/istabm/lehrende/brunken/1-13_oekol_daten/artenkenntnis/entomologiess12/bombus/gef/

(Und auch hier schließe ich Tyrophagus leavis aus.)

http://jardifaune.canalblog.com/albums/insectes_de_nos_parcs___jardins/photos/88877490-bourdon_parasite.html

und

http://www.naturspaziergang.de/Hummeln/Bombus_terrestris.htm

 - (Tiere, Natur, Insekten)
73

Merci für's Sternderl ; )

2

Eventuell Varroamilben? Aber ich denke die waren ein wenig dunkler , wäre jetzt aber auch die einzige Milben-Art die Bienen befällt die mir einfällt . :)

Mauerbienen machen Nester in meinem Balkontisch!

Hallo, vor fast genau 3 Jahren habt Ihr mir schoneinmal geholfen und mir erklärt, dass die Tiere, die sich in unserer Hausmauer ein Nest gebaut haben keine Hummeln sondern Mauerbienen sind. Ich liebte bisher meine Mauerbienen, doch dieses Jahr wunderte ich mich, dass so viele um unseren Baldkontisch herumschwirren. Eben habe ich es entdeckt: Überhall haben Sie ihre kleinen Löcher reingebohrt und nutzen meinen schönen Tisch als Nistplatz. Es ist ein großer schwerer Holztisch, leider weiß ich nicht welches Holz. Ich mag die Bienen gerne in meiner Nähe haben, habe die Erfahrung gemacht, dass sie wirklich nichts machen. Aber meinen Tisch möchte ich gerne für mich, das ist dann doch ein bißchen nervig wenn man dort sitzt und um einen herum schwirren die vielen Bienen. Was kann ich tun? Ich würde Ihnen ja gerne eine andere Nistmöglichkeit bieten, befürchte aber, dass das in diesem Stadium nicht mehr geht. Wir haben einen recht großen Balkon und in der Ecke wo wir NICHT sitzen habe ich extra Pflanzen stehen, die Bienen und Hummeln mögen, dort könnte ich eine Nisthilfe hinstellen, meinen Tisch möchte ich eigentlich für mich behalten. Hat jemand einen Rat? Brauche ich evtl. Unterstützung von einem Profi, denn nächstes Jahr werden es ja bestimmt noch mehr Bienen werden. DANKE vorab und liebe Grüße Annette

...zur Frage

Wie gefährlich ist ein Wespen bzw Bienennest?

Hi, wir hatten mal ein Bienen oder Wespennest im Garten. Allerdings haab ich das auch erst später bemerkt als ich verdammt nahe dran war und ich mich schon gefragt hab was so viele Bienen/Wespen an einer Stelle ist und wieso es so laut war.

Beinahe hätte ich da sogar reingepackt. War das eigentlich auch gefährlich? Ich mein besonders Wespen sollen ja verdammt aggressiv sein, und ich hab auch schonmal gelesen das eine Frau gestorben ist weil die so ein paar viele Wespen zerstochert haben.

...zur Frage

Was macht diese Hummel/Insekt da?

Hey,
seit mehreren Tagen liegen jedesmal tote Hummeln (weiss einer welche Art es ist?) auf meinem Balkon. Gerade eben hab ich eine lebendige gesehen, die einfach nicht weg fliegt und "komische" Dinge macht. Ich vermute mal das haben die anderen 10 Hummeln vor ihrem tot auch gemacht. Weiss einer was dies für ein Verhalten ist? Werden die vielleicht von den schwarzen Punkten irritiert?
Hier das Video wo ich das Verhalten gefilmt habe: https://youtu.be/Jquhvcyilkk

...zur Frage

Kranke Hummel gefunden was tun?

Ich hab im Garten eine Hummel gefunden die mir noch ein Flügel hat und Braune Krümel auf dem Rücken hat. Ist das eine Krankheit? Was soll ich mit ihr machen?

...zur Frage

Riesen-Hornisse

Ich habe vor einem Jahr oder so diese Frage schonmal gestellt, bin aber auf keine gute Antwort gekommen... Mich interessiert es einfach: Am Insektennetz am Fenster sah ich eine Biene/Hornisse/Wespe, also Schwarz-Gelb, Stachel, Flügel, wie eine Hornisse nur in riesig groß, sie war mindestens 6-7cm, aber normalerweise sind die doch nicht so groß, war es vielleicht irgenteine Königin?

...zur Frage

Pheromone einer getöteten Wespe z.B. gefährlich für einen Menschen?

Hallo.

Mal angenommen, man tötet in seiner Wohnung eine Biene, Wespe, Hummel - oder auch Hornisse.

Dann müsste das Insekt doch eigentlich sogenannte Pheromone "versprühen oder hinterlassen (s.ä.)".

Sind diese sogenannten Pheromone (ich kann dazu im Internet nicht viel finden), abgesehen davon, dass noch mehr Insekten angelockt werden, gefährlich für einen Menschen?

Können dadurch gesundheitliche Schäden an einem Menschen auftreten, z.B. wenn er diese Pheromone einatmet und evtl. eine Allergie gegen so etwas hat?

Oder können diese das Wesen eines Menschen verändern?

Wäre das auch bei den Königinnen dieser Insekten - Gattungen der Fall?

Und wenn es der Fall wäre, wie konkret würde sich dabei die Gefahr für einen Menschen darstellen?

Vielen Dank für alle Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?