Um was geht es in diesem Gedicht: Die Stille Stadt von Richard Dehmel?

1 Antwort

Ich versuch mal dir zu helfen (obwohl ich es sicher nicht wirklich kann).

Irgendwo las ich: "Hier wird die plötzliche Erhellung und die Möglichkeit, auf dem Weg heimzufinden (aus dem Gebirge hinaus in die benebelte Talgegend zurück, also in die Zivilisation heim, als Rettung aus Bergnot) erklärt."

Die Erklärung finde ich ganz gut, denn für mich selbst hört es sich so an, als ob in einer verzweifelten Situation eine Möglichkeit zur Rettung/Befreiung/Lösung erscheint. (Der Wanderer, der aus irgend einem Grund Angst hat und seinen Einkehrort nicht findet, wird zu guter Letzt doch noch sicher geleitet.)

Zum Metrum weiß ich gar nichts.

Reim: Wenn ich in Strophe 1 und Strophe 3 jeweils die erste Zeile unbeachtet lasse, dann  würde ich mal sagen "umarmender Reim":

Strophe 1: vergeht - steht
Strophe 2: drücken - Brücken
Strophe 3: Grund - Kindermund.

Mehr kann ich leider nicht sagen.

Gedicht Interpretation Frühling auf dem Mont Klamott von Wolf Biermann

Wir haben morgen Deutsch Schularbeit und Stoff ist ein Gedicht zu interpretieren. Dazu haben wir ein Kompendium an Gedichten bekommen, zu denen auch oben genanntes Gedicht aus dem Jahre 1968 gehört.

Der Winter lag im Sterben, wir lebten immernoch, Aus Mietkasernen dampfte ein warmer Nebel hoch. Die Schornsteine erbrachen den gelben fetten Rauch, und aus den Hinterhöfen stieg zart ein Frühlingshauch. Da ging ich mit der Dicken die ersten Kätzchen pflücken trotz Magistratsverbot zum Mont Klamott.

Wir krochen durch Gestrüpp durch und latschen über Gras, zum Liegen war'n die Wiesen uns noch zu tot und naß. Die Apfelsinensonne schwann groß im Hundeblau, da wurde uns so mächtig und wurde uns so flau. Wir fühlten neue Kräfte, gewaltig stiegen Säfte, wir waren wieder flott am Mont Klamott.

Wir küßten uns im Gehen und küßten uns im Stehen, wir sahen 'ne Menge Leute und wurden selbst gesehen. Ich rollte meine Schöne die steilen Hänge rauf, Sie kreischte und ich lachte, sie fiel, ich fing sie auf. Mensch, waren das Genüsse und schmeckten uns're Küsse, wie Ananaskompott, am Mont Klamott

Und als wir oben standen, die Stadt lag fern und tief, da hatten wir vom Halse, den ganzen deutschen Miev Ich legte meine Hände auf ihren warmen Bauch und sagte :"Süße Dicke, fühlst Du den Frühling auch?" Die Tauben und die Spatzen, die ersten Knoospen platzen auf Trümmern und auf Schrott, am Mont Klamott.

Wir saßen auf dem Kerich vom letzen großen Krieg, Die dicke sprach von Frieden, ich hörte zu und schwieg. Wir saßen, bis die Sonne im Häusermeer absoff, sahen zu, wie da der Westen die rote Farbe soff. Auf Kirchen und auf Schloten, die selben roten Pfoten, wir danken Marx und Gott, am Mont Klamott.

In der letzten Strophe will der Autor mit "wir danken Marx und Gott" etwas ausdrücken, allerding habe ich keine Ahnung was. Ich dachte schon an eine Ironie, da Marx als Begründer des Kommunismus auch Schuld am kalten Krieg hat (Mont Klamott ist in der ehm. DDR) Diese würde jedoch wieder mit "Gott" nicht zusammenpassen.

Kann mir dabei bitte jemand helfen?!! Danke im Vorraus

...zur Frage

Um was geht es in diesem Gedicht: Die Stille Stadt von Richard Dehmel?!

Und zwar:

Liegt eine Stadt im Tale, ein blasser Tag vergeht; es wird nicht lange dauern mehr, bis weder Mond noch Sterne; nur Nacht am Himmel steht.

Von allen Bergen drücken Nebel auf die Stadt; es dringt kein Dach, nicht Hof noch Haus, kein Laut aus ihrem Rauch heraus, Kaum Türme noch und Brücken,

Doch als den Wandrer graute, da ging ein Lichtlein auf im Grund; und durch den Rauch und Nebel begann ein leiser Lobgesang, aus Kindermund.

Ich verstehe dieses Gedicht irgendwie nicht.

Kann mir jemand es erklären oder interpretieren?

Und was für ein Metrum hat es? Jambus etc....

Und was für Reime Paar Reime etc....

Wäre echt sehr nett wenn ihr meine Frage beantworten würdet!

Danke :)

...zur Frage

Wie schreibt man welches Metrum im Gedicht verwendet wird? Beispielsweise: der Autor hat im Gedicht den Jambus benutzt? Oder wie kann man das genau schreiben?

...zur Frage

Gedichtinterpretation zu "Liebeszerklärung" von Georgi Kratochwil ?

Hallo:) Ich muss für die Schule einen Meinungstext über dieses Gedicht schreiben, versteh es aber noch nicht ganz. Könntet ihr mir vielleicht eure Interpretstionen zu diesem Geficjt schrieben, ich habe es nochmal als Bild angehängt. Viele Grüße:)

...zur Frage

Metrum in der "Sachlichen Romanze" von Erich Kästner?

Hallo Leute,

welches Metrum hat das Gedicht "Sachliche Romanze" von Erich Kästner? Ist es ein Jambus? Und wenn ja, wie viel hebig?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?