Um so weniger von der Welt versteht desto mehr ist der jenige Mensch ein Herdentier?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Umso schlechter die Rechtschreibung, desto schwerer die Kommunikation auf schriftlicher Basis.

Die Aussage da oben ist jedoch völlig falsch.  Ein Serienkiller mit geringer Bildung, der nichts von der Welt weiß, ist sicher kein Herdentier.

Gleichsam kann ein politisch gebildeter und reichlich informierter Mensch der täglich brav seiner Arbeit nachgeht und sich völlig systemkonform verhält, durchaus als Herdentier eingestuft werden.

Das mansche Menschen ihre Meinungen mit Dispektierlichkeiten untermauern versuchen zeugt von einem erheblichem Mass an Wahnsinn!

0
@blueseenInvest

Der Hinweis auf deine schwierig zu deutende Rechtschreibung ist keine Kritik und auch nicht verächtlich gemeint, sondern ein störender Fakt. Sei es jedoch verächtlich gemeint, so entzieht es sich mir warum dies Wahnsinn sein sollte.

0
@cub3bola

Ja, versteh ich auch nicht. Mit Wahnsinn hat das nichts zu tun. Nur mit Dünnhäutigkeit auf der Gegenseite. Generell denke ich aber schon, dass es einen statistischen Zusammenhang zwischen dem vom Fragesteller genannten Faktor und der betreffenden Menschengruppe gibt. Aber sehr schwieriges Thema. Jemand kann ja ein Herdentier sein und sich zugleich der Problematik bewusstt sein, oder aber hat keine Ahnung von nichts und ist trotzdem Einzelgänge und Sonderling. Es lässt sich aber ein leichter umgekehrt proportionaler Zusammenhang zwischen Intelligenz und Anzahl an sozialen kontakten feststellen.

0
@Zoroastres

Dispektierlichkeiten beinhalten deswegen ja nicht mehr Wahrheiten. Man kann jede vermeidliche Wahrheit ohne Dispektierlichkeiten an den Mann bringen. Aber sie verhindern die angemessene Widerlegungen, da Menschen mit einer anderen Sichtweise, weil diese andere stehen. Deswegen verhindern solche Argumentationen die korrekte Einsicht und daher sind diese Wahnsinnig! Weil es zum WAHN führt!

0

Was möchtest Du wissen?