um Rat fragen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist abhängig vom Baurecht (Ländersache), kommt also darauf an, in welcher Region du wohnst, und vor allem: ob es für das Gebiet, den Stadtteil oder die Siedlung in der du wohnst, einen Bebauungsplan gibt. Frag beim Bauamt nach, welche Bestimmungen in deinem Fall zutreffen. Oder farg einen Architekten, wenn du erst mal "anonym" fragen willst, und das Bauamt nicht einschalten möchtest.

Danke für die Antwort, war sehr Hilfreich.

0

Die Antwort ist nicht hilfreich, sondern unzureichend bis falsch.

Es kommt nicht auf den Bebauungsplan an, sondern auf die Landesbauordnung.

Und ob ein Vorhaben baugenehmigungsfrei ist oder nicht ist nur ein Nebenkriegsschauplatz. Denn auch genehmigungsfreie Vorhaben müssen alle Festsetzungen und Vorschriften des Baurechts (Landesbauordnung, Bebauungsplan, Nachbarrecht, Naturschutzrecht, Denkmalschutzrecht, Strassenrecht etc.) einhalten. Diese kann ein Laie nicht überblicken!

0

Die Antwort ist nicht hilfreich, sondern unzureichend bis falsch.

Es kommt nicht auf den Bebauungsplan an, sondern auf die Landesbauordnung.

Und ob ein Vorhaben baugenehmigungsfrei ist oder nicht ist nur ein Nebenkriegsschauplatz. Denn auch genehmigungsfreie Vorhaben müssen alle Festsetzungen und Vorschriften des Baurechts (Landesbauordnung, Bebauungsplan, Nachbarrecht, Naturschutzrecht, Denkmalschutzrecht, Strassenrecht etc.) einhalten. Diese kann ein Laie nicht überblicken!

0

Es kommt nicht auf den Bebauungsplan an, sondern auf die Landesbauordnung.

Und ob ein Vorhaben baugenehmigungsfrei ist oder nicht ist nur ein Nebenkriegsschauplatz. Denn auch genehmigungsfreie Vorhaben müssen alle Festsetzungen und Vorschriften des Baurechts (Landesbauordnung, Bebauungsplan, Nachbarrecht, Naturschutzrecht, Denkmalschutzrecht, Strassenrecht etc.) einhalten. Diese kann ein Laie nicht überblicken!

Diese baurechtlichen Geschichten sind von Bundesland zu Bundesland verschieden. Teils müssen Abstände eingehalten werden, bei den anderen die Höhe, und das nächste schreibt das Baumaterial vor. Da kann man hier im Forum keine 100 % Aussage machen. Am besten beim zuständigen Bauamt anrufen, da ist man auf Nummer sicher. Wenn ich richtig informiert bin, kostet so eine telefonische Aufkunft auch nichts. Viel Erfolg

Danke, hat mir sehr geholfen.

0

Es geht hierbei nicht um qm, sondern um m³. In der Landesbauordnung des jeweiligen Landes steht das unter dem Stichwort "verfahrensfreie Bauvorhaben" beschrieben. In BW kannst Du innderorts z.B. bis zu 40m³ verfahrensfrei errichten.

Sollte der Schuppen auf der Grenze stehen, so darf die Gesamtwandfläche nicht mehr als 25m³ betragen.

http://dejure.org/gesetze/LBO/50.html

Danke, für Rat und Tat.

0

Ja, Sie müssen zum Bauamt.

Danke für die Antwort, war sehr hilfreich.

0

Was möchtest Du wissen?