Um meiner Frage geht es um eine Ausbildung als Modedesignerin nach der Realschule?

4 Antworten

Ein Realschulabschluss kann ausreiuchend sein. Eine Ausbildung zur Schneiderin / INdustrienäher, Kostümbildnerin oder ähnliches ist auch SEHR hilfreich um einen Studienplatz später zu bekommen, manchmal ist so eine Ausbildung auch Voraussetzung. Wenn es in Deiner Nähe keine Möglichkeit gibt, dann kann Dir auch das Arbeitsamt über (finanzielle) Unterstützung Auskunft geben.

Der Beruf als Modedesigner ist aber kein Beruf, in welchem man leicht einen Job bekommt... Überlege es Dir gut!

Du hast an unterschiedlichen Schulen die Möglichkeit eine Ausbildung im Bereich Modedesign zu absolvieren. Dies ist auch mit dem Realschulabschluss möglich. Es gibt keine "beste Modeschule Deutschlands". Nur weil manche Schulen großen Wert darauflegen, als solche wahrgenommen zu werden. Es gibt unterschiedliche Rankings, die alle andere Platzierungen vergeben. Viele Schulen kümmern sich nicht um irgendwelchen Rankings und müssen sich auch nicht darüber profilieren, sondern überzeugen durch ihre tägliche Arbeit und das Feedback der Absolventen.

Wenn du durch einen Umzug die Chance auf einen Ausbildungsplatz hast, dann wirst du auch einen Zuschuss für deine Wohnung bekommen. Das gilt aber normalerweise nicht für schulische Ausbildungen, sondern nur für Ausbildungsplätze. Um Modedesignerin zu werden, wirst du ein Studium und keine berufliche Ausbildung absolvieren müssen. Und für die wirklich guten Modeschulen, bei welchen du nachher auch Chancen auf einen Job hast, reicht ein Realschulabschluss leider sowieso nicht aus. 

Was möchtest Du wissen?