Ultraschall schädlich in der Schwangerschaft?

5 Antworten

Ultraschall wird seit Jahrzehnten millionenfach an ungeborenen Kindern durchgeführt. Studien gibt es dazu auch. Es ist eine sichere Methode der Diagnostik, ansonsten gäbe dazu in der Fachwelt längst eine breite Debatte. Welche Beweise hat die "Babycloud" denn für ihre Behauptung?

Welche Beweise hat die "Babycloud"

U. a. 35 Jahre alte Beobachtungen einer Ärztin. Auf einem Gebiet, dass sich so schnell weiter entwickelt, hat das die Aussagekraft steinzeitlicher "Forschung".

1

Danke für die Antworten. Naja hab jetzt mal ein wenig recherchiert und ganz so ungefährlich ist das nicht. Wie viel Ahnung haben wir denn von Schwingungen ect.... Handystrahlung höhren wir auch nicht, ist sie denn trotzdem nicht schädlich. Die Kommunikationsindustrie sagt wohl NEIIIIIN :)

Hier mal ein weitere Link mit vielen Quellen: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/ultraschall-untersuchung-ia.html

Da scheint Babycloud wohl nicht so unrecht zu haben mit dem Artikel.

0

Und weil es so schädlich ist, gibt es mindestens 3 Ultraschalluntersuchungen, die man machen sollte, um sicher zu gehen, dass alles fein ist mit dem Baby und mit einem selbst.

An Ultraschall ist nichts gefährlich. Das sind Töne, die wir einfach nur nicht hören können.

Anderfalls dürfte man in der Schwangerschaft nichtmal mehr in den Wald gehen, denn dort leben Fledermäuse, die, wie man weiß, Ultraschall benutzen um sich zu orientieren.

Anderfalls dürfte man in der Schwangerschaft nichtmal mehr in den Wald gehen

Nicht nur im Wald gibt es Fledermäuse, auch in der Stadt, gibt es die Massenhaft, mal ehrlich Ultraschal hört man nicht, wie man Infrarotlicht nicht sieht, also kann es nicht Schädlich sein, da es beides schon seit ewigen Zeiten gibt, und den Menschen gibt es immer noch.

0

Da ist gar nichts dran, ich habe so etwas noch nicht erlebt! Und habe selbst 3 Kinder!

Was möchtest Du wissen?