ukw sender bauen zum senden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

UKW-Sender selbst bauen: 

Hiervon lässt du bitte die Finger! Einen Sender selbst bauen und störungsfrei zu betreiben, erfordert erhebliche Funktechnikkenntnisse und Meßtechnik. 

Meßtechnik: Hiermit können u.a. Nebenwellenaussendungen (unerwünschte Aussendungen auf anderen Frequenzen mit teils erhebl. Störpotential) erkannt werden. Als Störbeispiel seien unerwünschte Aussendungen z.B. im Flugfunkbereich und anderen Sicherheitsfunkdiensten genannt, welche ggfs. Menschenleben gefährden. 

Wird man mit derartigen Sendern erwischt - die Chance dafür ist sehr groß - drohen u.a.: 

-Beschlagnahme/Vernichtung des benutzten Senders als Tatwerkzeug

- Kosten für den Peilwageneinsatz (ohne weiteres mehrere Tausend Euro)

- Eine erhebl. Geldbuße bis max. 50.000 Euro

- Weitere zivilrechtl. bzw. strafrechtl. Schritte der gestörten Funkdienste z.B. der dt. Flugsicherung. 

Kurz gesagt manövriert man sich damit buchstäblich in Teufels Küche!

Frequenzbereich: 

Selbst gebaute Sender z.B. für den normalen UKW-Rundfunkbereich 87,5-108 MHZ sind nicht genehmigungsfähig. Heisst im Klartext daß die BnetzA (Bundesnetzagentur) alle entspr. Anträge ausnahmslos ablehnt. Dies trifft auch für faktisch alle anderen Frequenzen zu. 

Funkamateure (nur nach entspr. fachl. erfolgreicher Prüfung werden Amateurfunklizenzen überhaupt erteilt) dürfen zwar Sender bauen und innerhalb der Amateurfunkfrequenzen betreiben. Musikübertragungen sind jedoch ausnahmslos verboten. 

Es gibt jedoch UKW-Minisender sog. Transmitter. Diese senden mit wenigen Nanowatt Leistung über ein paar Meter Reichweite im UKW-Rundfunkband - teils sogar in Stereo. U.a. in Deutschland und Österreich ist dieses erlaubt. 

Jegliche techn. Änderungen etc..sind auch hier verboten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nordlyset
28.05.2016, 19:31

Mit einer begrenzten Leistung und Reichweite kann man für ein paar 100 Euro allerdings schon eine Lizenz für Grundstücksfunk im UKW-Bereich beantragen.

0

Abgesehen davon, dass ein UKW-Sender eine Funklizenz von der RegTP benötigt, (Anpeilung durch Funkmesswagen wegen unkontrollierter HF-Oberwellen und Funkstörungen kostet 1000 EUR), muss man in der Frage nicht betonen,  dass man einen Sender zum Senden benötigt.  

Dass Fahrzeuge fahren, Läufer laufen, Empfänger empfangen und Sender senden, sagt einem schon der gesunde Menschenverstand.  

Gruß DER ELEKTRIKER  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mal einen für ein Schulprojekt gebaut. Ich rate dir die Idee an den Nagel zu hängen denn erstens ist es sehr schwer (für ein Schüler ohne richtige Ausrüstung und ohne guten Plan) und zeitintensiv. Das Ergebnis wird dich denke ich auch nicht vom Hocker hauen die Musik wird sich ungenießbar anhören. Zudem ist die ganze Sache Illegal wenn man dafür keine Erlaubnis (Stichwort Amateurfunker) hat.
Ich würde dir eher empfehlen dein Autoradio auszutauschen in eines mit AUX Eingang oder mit Bluetooth oder gar sogar W-Lan. Den Austausch kannst du auch selbstständig machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mattmattt
28.05.2016, 17:18

Sorry Frage falsch gelesen es ging dir ja garnicht um ein Auto Radio. Ist im Prinzip aber auch egal.

0
Kommentar von mattmattt
28.05.2016, 22:33

Natürlich habe ich den Sender nur Rein Hypothetisch Gebaut, ansonsten wäre es ja Illegal.

0

Hast dir schon Gedanken über gema gvl gemacht? Des nicht so günstig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?