Ukulele - welche Marke taugt was, wieviel muss ich investieren?

7 Antworten

Meine erste Ukulele war eine Ortega (Modell Ruocean) und hat ca. 80€ gekostet. Diese wurde mir in einem Musikgeschäft vom Verkäufer empfohlen und ich bin jetzt, einige Jahre später immer noch sehr zufrieden mit ihr. Nimm dir Zeit, lass dir verschiedene Modelle vorspielen und schau vor Allem auf die Verarbeitung und den Klang. Z.B. scharfe Kanten am Griffbrett sind ein Anzeichen für schlechte Verarbeitung, von solchen Ukulelen würde ich eher die Finger lassen.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich spiele seit 2 Jahren Ukulele

Meine Ukulele hat 90€ gekostet (im Internet bestellt.) Als ich danach so eine Klemme in einem Musikgeschäft gekauft habe, sah ich, dass die Preise in dem Laden die gleichen waren. 85 €

Ich habe eine von Kala. Das ist eine Musikfirma, die gleichzeitig eine App zum lernen hat und ein kleines Einführungsheft bei legt. Ich bin zufrieden und finde meine braune kleine Ukulele echt hübsch. (Sie hatte sogar eine Tasche bei.)

Viel Spaß beim ukulele lernen (:

Ps: falls du noch kein ähnliches Instrument spielst, dann stelle dich schonmal auf brennende Fingerspitzen und fingerverknotungen ein😅😅😅 geht aber weg, wenn man die Griffe gut kann

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hallo,

letztlich ist der Markenname auf einem günstigen Instrument aus Fernost nicht so wichtig. Die Qualität sollte stimmen.

Ganz billige Ukulelen, wie z.B. die Kala und Mahalo, lassen sich nicht gut spielen, ganz schlecht stimmen und klingen nicht gut. Man bekommt aber auch unter 100€ schon erstaunlich gute Instrumente.

Eine Decke aus Fichtenholz ist für den Anfang sicher eine gute Idee. Fichte bildet den Ton gut ab und ist recht vielseitig. Mahagoni- oder Koadecken sind für den Anfang vielleicht doch etwas speziell.

Wichtig wäre, dass das Deckenholz massiv ist. Eine Decke aus Sperrholz (gesperrte Decke) ist klanglich nicht so gut. Die Hölzer für Zargen (Seiten) und Boden müssen für den Anfang nicht massiv sein. Da sind die klanglichen Unterschiede nicht so krass wie beim Deckenholz.

Achte beim Kauf auch auf vernünftige Stimmmechaniken, das Instrument sollte sich gut stimmen lassen und die Stimmung auch halten. Saitenlage und Bespielbarkeit sollten gut sein und die Bundierung sollte passen. Es dürfen keine Bünde irgendwo herausstehen, überstehen, etc. und Oktavrein sollte das Instrument auch noch sein.

Meine kala für 90€ ist super. Bin total zufrieden

0
@emmastarshine

Schön! Ich meinte mit den ganz billigen Ukulelen von Kala auch eher die Preisklasse um 50€; die nun wirklich nicht pralle ist.

0

Mit Kanilea bin ich mehr als zufrieden das macht lange Spaß. Kamaka oder vorallem Ko‘olau ist meiner Meinung nach der El Presidente der Ukulelen aber bei denen muss man Gefühlt erstmal sein Auto verkaufen.

Das sind zwar keine Musik Instrumente für den Anfang aber schau dich mal dort um. Die Ukulelen sind wirklich ein Gedicht und ein Augenfang in Perfektion die auch genauso klingen wie sie aussehen

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das obengenannte Musikinstrument startet im Netz bei ca. 15€.

Probier erstmal eine günstigere Variante. Wenn dir das, nachdem du diese richtig gut spielen kannst, immer noch gefällt, kannst du dir eine gute und teuere Ukulele suchen. (persönliche Meinung)

Lg

Versuch mal eine Ukulele für 15€ Neupreis zu stimmen...

2

Was möchtest Du wissen?