Uhr glas kaputt

7 Antworten

Du hast ihn doch geschubst und dadurch ist die Uhr kaputt gegangen, somit bist du schuld. Ob er dich vorher auch geschubst hat, spielt keine Rolle. Zudem solltest du dir mal eine Tüte Punkte und Kommata kaufen.

Das spielt sehr wohl eine Rolle. Wenn er sich wehren musste, muss er gar nix.

0

Wenn es eine gefälschte Luxusuhr war, hat er keine durchsetzbaren Ansprüche. Außerdem würde kein Uhrmacher das Glas wechseln, weil keiner freiwillig so eine Fälschung auch nur anfasst.

Den Eltern zu Hause erzählen, die melden den Schaden dann der privaten Haftpflichtversicherung.

Ich kann es auch so bezahlen es handelt sich nur um das glas aber das. War seine schuld wenn er mich schubst einfach so.

0
@Yolokid68

Nicht seine Schuld. Du hast zurückgeschubst - dabei ist die Uhr zerbrochen.

0

.......zahlt die Haftpflicht !

ansonsten ab ca. 40,- euro.

Zahlt sie wegen der geringen Kosten nicht, nachweisende Rechnung gibt es auch bestimmt keine.

0

Reich den Fall bei der Haftpflichtversicherung ein. Die übernehem den Schaden.

Kann ich so bezahlen aber ist wegen dem passiert wieso soll ich für den schaden aufkommen(ist kein problem aber der kommt so davon)?

0
@Yolokid68

Ja "gerecht" ist es nicht. Aber du hättest Ihn ja nicht zurück schubsen müssen. Von daher musst du schon für den Schaden aufkommen.

0

Was möchtest Du wissen?