UG Pflichtrücklage in Form von Sachanlagen

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Völllig falscher Ansatz.

Wenn ihr die Gesellschaft mit 5.000,- Stammkapital gründet habt Ihhr eine erzgesuner UG.

Wenn ihr den Wagen braucht, könntet ihr ihn theoretisch sofort kaufen, wenn ihr die 5.000,- nicht für andere Anschaffungen braucht. Die 5.000,- Stammkapital sind ja verwendbar. Müssen nicht auf dem Konto bleiben.

Aber warum wollt ihr so einen dicken Gewinn machen? Könnt ihr das überhaupt? Es muss ja auch Euer gehalt gezahlt werden. Ausserdem ist die Kapitalaufstockung aus der Rücklage nicht das ideale.

Viel besser ihr spart aus den Gf.-Gehältern etwas an und macht dann eine Umwandlung zur GmbH durch Einlage.

Ausserdem ist di Rücklage ja nur eine Rechnungsposten und keine Summe die auf dem Konto ist.

Also wennn ein Gewinn von 20.000,- vorliegt, kann es ja sein, das man trotzdem keinen Cent auf dem Konto hat, weil das Kapital in Ware, oder investitionen gebunden ist.

trotzdem würde eben Gewnn ausgewiesen udn ein Teil davon der RÜcklage zugewiesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?