UG gründen als H4?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wer kein Geld für den Notar hat sollte auch keine Firma gründen.

Eine Firmengründung kostet immer Geld z.B. Gewerbeanmeldung, Versicherung, Krankenkasse, Steuern und noch viele Dinge von dem Du noch nie etwas gehört hast.

 

 

Aus eigener Erfahrung

Wer sich selbständig machen möchte braucht als erstes einen Kosten Nutzen Plan. oder auch eine Bedarfsanalyse. dazu eine Kalkulation der nächsten 3 Jahre über Ein und Ausgaben.

Wenn Du das alles zusammen hast danm auf zum Amt.

Dort kannst Du Schulungen nutzen die Dir die Selbständigkeit und deren Probleme aufzeigen.

Nur mal ein kleiner Tipp.

Gleich nach der Firmengründung braucht man eine Betriebshaftpflicht ohne die geht nix.

Danach kommen je nach Gewerbe 

Gründungskosten

Steuerberater

IHK

Berufsgenossenschafft

Steuern auf UST und Gewerbe evtl. sogar eine Vorrauszahlung auf beides.

Als was möchtest Dich denn selbständig machen

Keine Gewerbeanmeldung ohne das Jobcenter darüber zu informieren.

Vorher und mit schriftlicher Bestätigung.

Sonst sind Leistungen gekürzt schneller als du denkst

0

Wozu eine UG und nicht eine Personengesellschaft?

UG hat höhere Gründungskosten, höhere Löschungskosten und Aufwand, Pflicht zur doppelten Buchführung und zudem noch Offenlegungspflichten gegenüber dem Bundesanzeiger.

Was möchtest Du wissen?