UG Eröffnungsbilanz | Erste Buchung mit Lexware Buchhalter Plus

2 Antworten

Der Ansatz ist richtig, Buchungstext wäre "EB" (Eröffnungsbilanz). Die weitere Einlage buchst du eben im Soll Bank an Haben gez. Kapital Buchungstext (Einlage Name Datum). Übrigens bei Lexware gibt es eine Sicherung, du kannst immer bevor du etwas neues probierst sichern, dann kannst du testen - bei Nichtgefallen kannst du den davor gesicherten Zustand wieder rücksichern und alles ist wieder wie zuvor. Viel Erfolg.

mit 2 EUR kommst du nicht weit. Die geplante "Einlage" gibt es bei einer UG nicht. Das wäre ein Verbindlichkeit ggü. dem Gesellschafter und damit ist die UG überschuldet und der Geschäftsführer muss einen Insolvenzantrag stellen, bevor ihr überhaupt angefangen habt. Tut er das nicht, wäre es Insolvenzverschleppung.

Der 1 EUR für das Mindestkapital ist nur rein theoretisch. In der Praxis muss die Gesellschaft ja mindestens das Geld für Notar und Gericht für die Handelsregistergebühren haben.

Gibt es dazu Rechtsprechung auf die UG bezogen? Schließlich ist die Überschuldung im Gesetz ja vorprogrammiert.

0
@Dirk-D. Hansmann

Wie kommst du auf "vorprogrammiert"? Auch bei einer GmbH kann es schnell zu Überschuldungen kommen, wenn man sich blöd anstellt. Ich habe schon Firmen gesehen, wo die GmbH nur die Hälfte des Kapitals (also 12.500 EUR) eingezahlt hat und dann ein Gesellschafterdarlehen von 15.000 EUR aufnehmen wollte. Und schon hatten wir den gleichen Effekt, wie oben.

Rechtsprechung gibt es bestimmt, vielleicht nicht explizit auf die UG bezogen. Es hat ja jede Kapitalgesellschaft die gleichen "Spielregeln".

0
@LeonZeudt

Eine Einlage ist doch kein Gesellschafterdarlehen. Das ist schlicht Eigenkapital. Per Gesellschafterversammlung und -vertrag beschließen, mit dem ganzen notariellen Kram hinterher, und alles ist in trockenen Tüchern.

Allerdings frage ich mich hier, was mit '...nach einer gewissen Zeit wieder ausbuchen..." gemeint ist. Man kann bei einer UG eine Einlage nicht einfach so wieder rausnehmen, wenn das Mindest-Haftkapital der GmbH noch nicht erreicht ist.

0
@LeonZeudt

"...wo die GmbH nur die Hälfte des Kapitals (also 12.500 EUR) eingezahlt hat..."

Richtig, dann hat man ein kleines Problem, was sich aber auch sehr einfach umschiffen lässt, indem man die ausstehende Einlage als verzinsliche Forderung gegen die Gesellschafter einbucht.

0

UG Gründung - Gründungskosten vom Stammkapital?

Wenn eine UG (haftungsbeschränkt) gegründet wird, steht oft in dem Absatz über die Gründungskosten der Satz "Die Gesellschaft trägt die mit der Gründung verbundenen Kosten (...) in Höhe von bis zu … Euro. Alle darüber hinausgehenden Gründungskosten tragen die Gesellschafter...".

Jetzt die Fragen:

Darf man mit dem eingezahlten Stammkapital trotzdem die Notarkosten bezahlen, auch wenn diese den festgelegten Betrag übersteigen? Denn theoretisch darf man über das Stammkapital frei verfügen, solange das Konto nicht unter 0€ fällt oder?

und wie sieht das ganze in der Eröffnungsbilanz aus? Muss man dann alle Abzüge hinsichtlich des Stammkapitals dort mit eintragen? Oder zählt nur der vereinbarte Betrag dazu?

...zur Frage

Wie buche ich eine Privateinlage?

Hallo, wenn ich in das kassenprogramm meiner buchhaltungssoftware gehe und in meine kasse geld einlegen möchte, mache ich es folgendermassen. 1890 --> summe --> auf geldkonto 1000 leider habe ich dann aber nicht die summe im plus sondern im minus. warum? und wie geht das richtig?

ach ja, ich nutze den skr-3 und den gs-buchhalter. hatte das vorher auch schon mit einem anderen programm gehabt. da hatte ich das gleiche problem.

wer kann mir da mal helfen?

lieben dank gruss manu

...zur Frage

UG Stammkapital erhöhen aus Ausschüttung oder Gesellschaftmitteln?

Ich habe vor drei Jahren 50% der Gesellschaftsanteile einer Unternehmergesellschaft (UG) übernommen. Mittlerweile hat sich das Unternehmen gut entwickelt, auch von der Bonität her. Nun möchten wir gerne eine Stammkapitalerhöhung durchführen, um die Gesellschaft in eine GmbH umzuwandeln. Aktuell beläuft sich das Stammkapital auf 1.000€. Barreserven i.H.v. 40.000€ sind auf den Firmenkonten vorhanden.

Unser Steuerberater riet uns dies per Ausschüttung und anschließender Wiedereinzahlung zu machen. Jedoch gehen mit diesem Schritt Unmengen an Geld verloren, da ja Kapitalsteuer/Soli für die ausgeschütteten Gelder fällig werden.

Nun habe ich gelesen, dass eine Aufstockung auch aus Gesellschaftsmitteln möglich ist. Der Steuerberater rät davon ab, weil eine Jahresbilanz notwendig wäre. Da wir ja sowieso einen Jahresabschluss anfertigen müssen, sollte das doch damit auch gehen oder benötigt man hierfür etwas anderes. Ist es wirklich sinnvoller per Ausschüttung aufzustocken?

...zur Frage

IKR für Lexware?

Hallo

Ich suche für mich für die Schule den Standart IKR Kontenramen nach SKR03.... Gibt es sowas zum loaden oder wo bekomm ich sowas her ohne gleich den ganzen KR abzutippen?

Danke schonmal im Voraus!

...zur Frage

Wie werden Gründungskosten in der Eröffnungs-/Gründungsbilanz aufgeführt?

Hallo zusammen,

im Rahmen der Gründung einer UG müssen wir nun eine Eröffnungsbilanz abgeben.

Folgende Situation:

1.000 € Stammkapital sind auf Konto eingezahlt | 300 € Gründungskosten übernimmt die Gesellschaft | zum Stichtag wurden 250 € der Gründungskosten bereits durch einen Gesellschafter bezahlt | eine weitere Rechnung für die Gewerbeanmeldung (in Höhe von 40 €) ist zum Stichtag noch nicht ausgestellt

Nachdem ich bereits etliche Foren durchforstet und eine Vielzahl unterschiedlicher Meinungen abgewogen habe, bin ich ich nun zu folgender Bilanz gekommen:

Aktiva

B. Umlaufvermögen

IV. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks

1.000,00

Bilanzsumme: 1.000 €

_________________________

Passiva

A. Eigenkapital

I. Gezeichnetes Kapital 1.000,00

V. Jahresfehlbetrag -300,00

B. Rückstellungen

3.. Sonstige Rückstellungen 47,01

C. Verbindlichkeiten

8.. Sonstige Verbindlichkeiten, davon gegenüber Gesellschaftern 252,99

Bilanzsumme: 1.000

Wäre klasse, wenn jemand einmal drüberschauen und mir sagen könnte, ob das so passt. Vielen lieben Dank im Voraus.

Beste Grüße

Max

...zur Frage

Wie kann ich preiswert die Bilanz für meine UG erstellen ?

Die BWA für 2015 liegt vom Steuerberater vor.

Daher würde ich mir auch zutrauen, die Bilanz selber zu machen.

Allerdings fehlt mir eine einfach verständliche und preiswerte Software. Hat hier jemand einen Tip ?

Oder kann jemand die Vorbereitung für die Bilanz preiswert machen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?