Ufall mit vorläufigem Führerschein?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo NedziA99,

es ist völlig irrelevant, ob Du

  • den Führerschein im Rahmen des begleiteten Fahrens oder
  • den vorläufigen Führerschein oder
  • den Führerschein im Scheckkartenformat

hast. Alle Arten dienen dem Nachweis, dass Du im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis bist und das ist das einzige was zählt.

Für den Unfall verursacht durch Aquaplaning kommt auf Dich laut bundeseinheitlichen Tatbestandskatalog folgender Bußgeldbescheid zu:

Tatbestandsnummer: 103602

Tatvorwurf: Sie fuhren in Anbetracht der besonderen örtlichen Straßen- oder Verkehrsverhältnisse mit nicht angepasster Geschwindigkeit.
Es kam zum Unfall.

Ordnungswidrigkeit gem.: § 3 Abs. 1, § 1 Abs. 2, § 49 StVO; § 24 StVG; 8.1 BKat; § 3 Abs. 3 BKatV; § 19 OWiG 

Bußgeld: 145,00 plus 28,50 Euro an Verwaltungsgebühren

Punkte: 1

Fahrverbot: Nein

A - Verstoß

Der A Verstoß hat für denjenigen der sich noch in der Probezeit befindet zur Folge:

  • dass sich die Probezeit um zwei Jahre verlängert und
  • dass ein kostenpflichtiges Aufbauseminar angeordnet wird

Schöne Grüße
TheGrow

Der vorläufige FS kann rechtlich keine abwerterende Stellung. Er ist also genauso gültig wie ein echter FS. Mit Konsequenzen musst du hier sicherlich nicht rechnen.

Wie es jetzt mit dem Unfall gewertet wird, kann ich dir nicht sagen. 

Da gibt es im Netz aber genug Erläuterungen / Beispiele.

Meinst Du Führerschein auf Probe ? Wenn Du nicht fahrlässig gehandelt hast, zB. auch mit stark überhöhter Geschwindigkeit, passiert gar nichts. Ansonsten könntest Du zur Nachschulung geschickt werden.

rollo11 01.07.2017, 22:09

Warum entsteht denn aquaplaning? Nur durch zu hohe Geschwindigkeit!

0
Dilithium 01.07.2017, 22:15
@rollo11

Ja, aber zum Unfall kann es auch durch Unerfahrenheit oder falsche Reaktionen kommen - wenn 80 erlaubt ist, man 60 fährt und die Reifen aufschwimmen, ist das noch lange nicht fahrlässig - nur unangepaßt. Das ist schlecht, aber kein Vergehen. Ein erfahrener Fahrer hätte die Situation wahrscheinlich anders eingeschätzt.

Ich hatte auch schon solche Situationen, die ich nur mit Routine in Griff bekommen habe. Autofahren lernt man nur durch Auto fahren.

0
TheGrow 02.07.2017, 00:19
@Dilithium

Autofahren lernt man nur durch Auto fahren

Das ist völlig korrekt.

Aber was man schon in der Fahrschule lernt ist, dass man bei Starkregen und dort wo Wasser steht bei hoher Geschwindigkeit durch Aquaplaning aufschwimmen kann und die Kontrolle über das Fahrzeug verlieren kann und deshalb die Geschwindigkeit an diesen Stellen stark reduzieren muss.

Wer doch durch Aquaplaning aufschwimmt hat in der Regel fahrlässiger Weise die Geschwindigkeit nicht an die örtlichen Straßenverhältnisse angepasst und muss mit einem Bußgeld, einem Punkt und einen Eintrag als A-Verstoß rechnen.

Die Fahrschule ist nicht nur zum Spaß da, sondern um die Grundlagen des Fahrens zu erlernen. Aquaplaning = Grundwissen, welches jede Fahrschule mit Sicherheit vermittelt.

0

Was möchtest Du wissen?