Übungsbügel gegen Schulterschmerzen (Schulterhilfe), wer hat Erfahrung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kann Deine Mutter auch auf der Schulter nicht liegen, und hat Schmerzen wenn sie den Arm nach vorne anhebt ? Wenn ja, dann hat sie Probleme an der Schultersehne. Zwischen Muskel und Schlüsselbein ist ein "Hohlraum" durch den die Sehne läuft. Der kann sich manchmal durch Überanstrengung verkleinern. Ich war bei meinem Orthopäden, der hat mir dann eine Röntgenstrahltherapie verordnet. Das waren 6 Termine in der die Schulter für ca 1 Minute bestrahlt wird. Seither habe ich keine Schulterschmerzen mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nicht gleich Geld ausgeben willst, reichen auch ein paar regelmäßige Übungen. Linke Schulter hochziehen, Spannung steigern, dann plötzlich runterfallen lassen, mind. 10 mal wiederholen, jetzt rechts, dann beide gleichzeitig, anschließend beide Schultern nach vorne kreisen lassen, dann nach hinten, alles immer mindestens 10 mal wiederholen. Zum Abschluss zur Lockerung den Kopf zwischen den Beinen nach unten hängen lassen. Die Übung kann man prima im Sitzen machen. Vielleicht hilft es, eine Eieruhr zu stellen, damit sie die Übungen nicht vergisst. Eine weitere Übung, die auch dem Nacken hilft: Rechten Arm mit angewinkelter und angespannter Handfläche nach unten schieben, Rücken bleibt ganz gerade, Kopf leicht auf die Brust legen und dann nach links kippen, SCHÖN LANGSAM!, Spannung etwa 1/2 bis 1 Minute halten und gegebenenfalls noch ein bisschen weiter, aber VORSICHTIG, und LANGSAM den Kopf wieder zurück bewegen, dann die andere Seite.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie du darstellst hat deine Mutter Abnutzungserscheinung, auch Rheuma, kann Schmerzen hervor rufen. Gehe zu deinem Hausarzt, gut ist es wenn es ein Orthopäden ansieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?