Übungsaufgabe: elekrisches Feld?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hey :)

Müsste denn nicht eine Ladung negativ sein? Sonst wird das Feld nur im unendlichen Null. Falls die ladungen verschieden sind, stellst du den Term für das E Feld auf und setzt für die Ladung einfach einmal 2C und einmal -8C ein. Dann setzt du diese beiden E-Felder gleich, da sie sich genau kompensieren sollen. Des Weiteren löst du nach dem gesuchten Abstand auf und erhältst dann 2 Lösungen, nämlich die, die du da angegeben hast. Wenn du den genauen Rechenweg haben willst, melde dich nochmal, aber mit diesem Tipp dürfte es klappen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PWolff
09.10.2016, 23:58

Bei ungleichnamigen Ladungen wird das Potential im Endlichen null, aber nicht unbedingt die Feldstärke.

0

Was möchtest Du wissen?