Übungen um ein Pferd fürs springen fit zu machen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Letztendlich hilft es dir und dem Pferd am meisten wenn du gute dressurarbeit leistest.

ZB Versammeln, starker Galopp, nicht nur Tempo, auch Wechsel zwischen den Gangarten, schnelle Kurven, fliegende Wechsel, reite einen Parcours ohne Hindernisse. Alles auf dem Hinterbein, am äußeren Zügel. Alles korrekt ausgeführt, und nicht nur am Zügel zurück oder rumziehen. Variiere und höre auch nicht auf wenn es eine Minute mal gut klappt, mal Pause geben und loben klar, aber arbeite dem Trainingsstand des Pferdes angemessen lange. (Gutes aufwärmen, vorwärts abwärts, über den Rücken gehen etc setze ich voraus)

So erarbeitest und erhältst du nicht nur die rittigkeit sondern du trainierst auch die Muskeln. Wenn du gut genug reitest.

Steigungen reiten trainiert auch sehr, kommt dann darauf an ob du das mit deinem Pferd machen kannst und ob ihr entsprechende, zu erreichende Reitwege habt.

Natürlich gehört auch regelmäßiges springtraining dazu, langsam anfangen und bis zu der gewollten Höhe gehen (mit Trainer). Aber jeder Springreiter reitet mehr Dressur als springen, und trainiert so sein Pferd bevor es ans springen geht. 

Ich gehe von einem Pferd aus, dass die benötigte Ausbildung schon besitzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn dein Pferd unterm Sattel gesprungen ist würde ich auch mit einer Mischung aus stangenarbeit und kleinen Sprüngen anfangen. Zum Beispiel eine Stange und dann ein kleines Kreuz. Wichtig ist es erst einmal klein anzufangen, hochziehen würde ich mit der Zeit immer mal wieder. 

Als mein Pferd nach einem Jahr springpause (bzw 6monate stallruhe und 6 Monate aufbauende Dressur) wieder loslegen konnte haben wir mit einem Parcours von 3 kleinen kreuzen angefangen. Also zum aufwärmen immer nur eins und dann mit schön langen wegen bis 3 Sprünge gesteigert. Wenn man so aufbaut mit einem erfahrenen Trainer kanns nicht schief gehen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vorerst solltest du mit Stangenarbeit auf dem Boden ohne Reiter leicht beginnen. dann mit Reiter und diese eine Zeit lang machen, anschließend Cavaletti ohne Reiter und schließlich mit Reiter, dasselbe dann mit langsamen erhöhen der Hürden.  Vor allem solltest du dir Zeit lassen.

Galopptraining ist auch sicherlich nicht falsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bajalo
18.05.2017, 19:55

Danke für die Antwort :) 

0

Was möchtest Du wissen?