Übungen gegen Hohlkreuz und Rundrücken! Hilfe!

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

zum einen Gymnastik (fast) aller Art, Turnen: besonders gut: Bodenturnen und Schwebebalken. Auch Rudern oder Kanu soll nicht schlecht sein, Radfahren weniger (leider, zumindest für mich!)
im Alltag: stundenweise Stuhl ohne Lehne (Hocker) und ein Luft- oder Wasserkissen. Das ist nur anfangs mühsam, man muss mit kurzen Zeiten (10 min) anfangen und die Zeit dann langsam ausweiten, bei normaler Betätigung an Hausaufgaben oder Computer. Zeiten langsam bis auf 2h ausweiten, Unterbrechungen schaden nicht, aber deren Zeiten abziehen.
Es geht dabei darum, die Rücken(-Fein-)muskulatur zu stärken, damit die Wirbel ordnungsgemäß festgehalten werden. Muss man langsam aufbauen, -sonst wirds anstrengend-, aber konsequent!
Dauert 1/2 bis 2 Jahre, bis es nicht mehr anstrengt, und muss dann in Massen weiterbetrieben werden, stört dann aber nicht mehr. Du lernst dabei auch, die Schultern zurückzunehmen, was eben so alles zu einer geraden Haltung gehört.
Vom Gymnastikball als Sitz wird inzwischen wieder eher abgeraten: nic ht, weil es schlecht wäre, sondern weil zu viele Unfälle passiert sind (rückwärts runterfallen, wenn man nicht aufpasst)

....in Maßen weiterbetrieben werden...(kann also durchaus reduziert werden. Wenn man sich die schlechte Haltung erst einmal abgewöhnt hat, ist das aber kein Bedürfnis mehr, ähnlich wie beim Rauchen nach längerer Zeit)

Laufen ist zwar gut für die Fitness, nützt aber nur sehr begrenzt. Und als Jugendlicher hat man lieber "gesellschaftliche Ereignisse", wie man sie in einem Verein findet. Oder macht es nebenher, zB in Verbindung mit Hausaufgaben oder surfen.

à propos surfen: alle Gleichgewichtssportarten sind auch gut: Einradfahren, balancieren auf dem Seil, Trampolinspringen und eben Surfbrett-surfen etc. Wir hatten in der Jugend auch den Hula-Hoop-Reifen als Modeerscheinung.

Die gerade Haltung: Kopf hoch, Schultern nach hinten stärkt auch das Selbstbewusstsein, ein unglaublich starker psychologischer Effekt (wir sagen von eingebildeten Menschen nicht umsonst: der/die trägt die Nase ganz weit oben!), den man durchaus für sich nutzen kann!

0
@Iamiam

noch zum Luft-oder Wasserkissen: Luftkissen isolieren gut (sitzen auf kaltem Beton etc führt auch bei Jugendlichen leicht zu Blasenentzündungen, man will es nur nicht wahr haben) und man kann sie überallhin mitnehmen, die selbstaufblasenden sind sehr praktisch. Ich hab aber noch keins gefunden, das nicht nach einiger Zeit kaputtginge.

Dagegen habe ich mit dan Wasserkissen -auch vom Discounter- beste Erfahrungen gemacht, nur sind sie eben schwer. Aber es reicht für die Haltung ja zuhause.

0
@Iamiam

danke für den * und viel Erfolg (und Spaß dabei!).
Vielleicht findest Du ja einen Verein, in dem Du Dich wohlfühlen kannst!

0

Sag dir immer: Gerade gehen! Gerade sitzen! Schultern zurückziehen! Brust raus! Das sollte schonmal etwas bewirken. Wenn du aber eine gute Haltung möchtest empfehle ich dir entweder Schwimmen oder Kraftsport (Fitnessstudio). Wichtig ist dass du Bauch- und Rückenmuskulatur stärkst.

Fitnessstudio kostet weitaus mehr als ein Verein, über Schwimmen ist man geteilter Meinung. Gerade das früher empfohlene Brustschwimmen soll gar nicht so gesund sein. Kraulen eher.

0

das beste ist du schläfst auf einen brett oder einer harten matratze, das hilft gegen dir krümmungen, und am besten du gehst in ein fitness-studio und lässt dich beraten für verschiedene rückenmuskelübungen. und guck mal im internet ob es bei dir in der nähe ein arzt Osteopathie anbietet da geh ich schons eit einem halben ajhr hin und mit meinem rücken ist auch wieder alles in ordnung :)

Was möchtest Du wissen?