Übungen für eine leichtathletikstunde mit Kindern?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also bei uns beim Training laufen wir uns erstmal so drei Runden warm dann machen wir kordination das heißt : kniehebelauf, fußgelenksarbeit, skippings, strecker, hopserlauf, tretsprünge , anfersen, seitliche Sprünge, unterfersen.
Dann könntest du zum Beispiel laufpyramiden machen das heißt: 50,60,80 m zum Beispiel das kannst du natürlich auch für kürzere oder längere Strecken machen.
Dann kannst du Weitsprung so angehen : erstmal mit drei anlaufsprüngen dann mit fünf dann mit sieben und dann mit neun. So lernen die Kinder immer gleich große schriie zu machen damit ihr Anlauf dann beim Wettkampf passt.
Irgendwann kannst du sie ihren eigenen Anlauf ausmessen lassen und darauf achten ob sie übertreten oder zu weit vor dem Brett abspringen.
Zwischendurch kann man immer stabilsationsübungen machen:
Unterarmstütz ;, seitlich und Rückwärts und vorwärts
Hochsprung : erst Scherensprünge dann Flop
So mehr fällt mir jetzt gerade nicht ein

30 s Belastung / 30 s Pause mit Stationswechsel

8 Runden

Station 1: Hockstrecksprünge

Station 2: Seilskips

Station 3: Mountenclimers

Station 4: Lunges-Walk mit Kurzhanteln Knie muss Boden in unteren Position berühren

Station 5: Liegestütze

Station 6: Schräghangklimmzüge

Zwischen jedem Zirkel 1 Min Pause

Zum Schluss kannst Du Wettkäpfe machen

- Plankchallenge

- Hangchallenge

- Wandsitzchallenge

Wettkämpfe kommen immer gut an.

Günter


Kordinationsübugen wie Scherenlauf,kniehub oder skippings.

Man könnte z.B auch Staffelwechsel üben die auch sehr wichtig sind.

Was möchtest Du wissen?