Übungen an Hängematte

1 Antwort

:-D

Also die Klimmzüge kannst du ja durch halbe Klimmzüge ersetzen, die schafft jeder. Und wenn du die Matte tiefer hängst, kannst du auch bei den Liegestützen die Bein oder Arme auflegen. Dadurch, dass man dann kippelt und wackelt, schafft man zum Teil viel weniger Wiederholungen als sonst, weil die Muskeln schneller ermüden. Auch Bauchstütz wäre auf die gleiche Weise denkbar. Ansonsten kannst du dich mit den Händen dranhängen und die Beine oder auch nur die Hüfte nach vorn anheben (Bauch und Hüftbeuger) oder die Beine wie beim Spagat zur Seite spreizen (Oberschenkelabduktoren) oder die Hüfte seitlich anheben (seitliche Bauchmuskeln).

Was möchtest Du wissen?