üble nachrede und hetzerei gegen mich und meiner familie

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich schätze mal Du kommst aus Deutschland. Deswegen weiß ich nicht ob Dir das helfen wird (da das StGB in Österreich gilt), aber schnupper doch mal bitte rein. Betreffend dem Paragraphen Üble Nachrede.

Das wäre in dem Strafgesetzbuch

http://www.internet4jurists.at/gesetze/bg_stgb01.htm#§_110.

§ 111

Lies Dir das mal durch und berate Dich dann mit einem Anwalt.

Liebe Grüße und Viel Glück!

DieNetteMaus

vielen dank für deine antwort, ich finde es immer hilfreich so nette antworten zu bekommen. ich denke sie haben meine situation richtig erkannt. ich wünsche ihnen für ihr verständnis viel viel glück im leben!!!

0

Im Übrigen entzieht sich meinem Verständnis bei dieser Geschichte auch völlig wieso Du Dich mit so vielen Ärzten überhaupt "anfreundest", aus einem Ärztehaus. Such Dir doch einfach einen anderen Wirkungkreis und nur weil Deine Tochter mit diesem Arztkind spielt musst Du längst nicht mit deren Eltern befreundet sein. Den Kindern ist das egal.

es handelt sich um eine frau mit der ich nicht befreundet bin. sie wollte lediglich kontakt mit uns aufnehmen da ihre tochter mit meiner befreundet ist. ich bin mit keinem arzt befreundet. ich frage mich nur warum eine fremde person die ich kurz kennengelernt habe sich so mieß verhält. hätte ich keine integrationshilfe wäre ich wahrscheinlich aufgeschmissen gewesen. eine ärztin sollte eine vorbildfunktion behalten auch im privaten oder nicht?

0

Hallo,

ich schätze mal da ist ien klarer Fall von sich zu ernst nehmen und mangelndem Selbstwertgefühl. Wenn Du Dich nicht minderwertig fühlst dann brauchst Du auch nict denken das die anderen Dich so sehen, wenn Du auf Dein äußeres achtest, sauber und gepflegt auftrittst und auch Dein Kind gut erziehst dann kann ir keiner was. Die anderen, vor allem Ärzte die ja eine Gewisse iNtelligenz wie damit verbunden entwickelte Toleranz gegenüberallen Gesellschaftsschichten haben sollten, machen sich ihr eigenes Bild von Dir und Deiner Familie. Wenn du Dich normla benimmst und Dich nicht einigelst ud mit den Anderen wie gewohnt in Kontakt bleibst musst DU auch leine Angst haben verurteilt zu werden, denndann wird keiner auch nur anzweifeln das iHr Minderwertig wäret.

es geht hier um eine ärztin die ich drei stunden lang zu hause kennengelernt habe, ich bin mit keiner ärztin befreundet. ich tue mein bestes . ich lebe hier in meiner geburtsstadt und kenne einige leute . es hat nichts mit minderwertig zu tun. ich frage mich, wieso eine person die von berlin in unsere kleinstadt gezogen ist, und erst zwei jahre lang hier lebt so ekelhaft sein kann. ich fühle mich verletzt so wie meine ganze familie. so was passiert nur einmal im leben.

0

Was möchtest Du wissen?