Üble Nachrede nach Kündigung

6 Antworten

ich würde nicht gleich mein ganzes pulver verfeuern und per mail nur schreiben das du wie die abgegebene krankmeldung nicht arbeitsfähig bist und du die unterlagen definitiv nicht hast.

Ich würde ihm freundlich zurückschreiben, sinngemäß

"sehr geehrter Herr soundso. Die von Ihnen gesuchten bzw. angeforderten Unterlagen befinden sich nicht in meinem Besitz. Ich habe grundsätzlich keine Unterlagen aus dem Unternehmen mit nach Hause genommen. Die Unterlagen befinden sich meines Wissens nach (... vielleicht hast Du eine Vermutung, vielleicht auch auf Deinem Schreibtisch?).

Ich gehe davon aus, daß Sie solche Unterstellungen nicht gegenüber Dritten äußern - sicher wollen Sie selbst ja nicht in den Verruf der Verleumdung geraten. Sollte ich von solchen Äußerungen gegenüber meinem neuen Arbeitgeber oder anderen Dritten erfahren, haben Sie sicher Verständnis, daß ich die Angelegenheit dann in juristische Hände übergebe"

... kein Mensch der Welt muss sich auf einer Anmaßung Rechtfertigen !

0

Nein, dein Hinweis auf rechtliche Schritte erfüllt keinen Strafbestand.

Ich würde jedoch nicht von übler Nachrede, Verleumdnung usw. reden, sondern ihn auffordern, seine Behauptungen zu unterlassen, ansonsten behätst du dir rechtliche Schritte vor.

frage zum thema ueble nachrede bzw rufmord

hallo,

Ich habe in einem Bekleidungsgeschaeft gearbeitet und war noch in der Probezeit. Nun sagte meine Chefin ihr sei etwas zu Ohren gekommen. Sie sagte jemande behauptete ich haette gesagt, dass man in dem Unternehmen leicht stehlen kann, was aber nicht stimmt. Daraufhin wurde ich gekuendigt.

Nun wuerde ich gerne wissen, ist mein ehemaliger Arbeitgeber verpflichtet mir zu sagen wer das gesagt hat?

...zur Frage

Üble Nachrede durch Arbeitgeber

Hallo Zusammen, bei dem Arbeitgeber(Leihfirma) meiner Söhne ist eigebrochen worden. Da die beiden früher einmal Straffällig waren, wurden Sie leider auch verdächtigt. Die Ermittlungen der Polizei dauern noch an. Die Chefin meiner Söhne hat die beiden jetzt fristlos gekündigt und verbreitet bei allen Stellen, wo die beiden eingesetzt waren und anderen Leihfirmen in der Umgebung, das die beiden die Tat begangen hätten. Es ist den beiden derzeit fast unmöglich, sich irgendwo zu bewerben, da diese Äußerrungen des Arbeitgebers überall present sind. Andere Verdächtige werden übrigens ebenfalls zum Einbruch vernommen. Was können wir in diesem Fall unternehmen?

...zur Frage

was tun bei übler Nachrede vom Ex Chef?

Hallo,

ich möchte mich einmal erkundigen was ich gegen üble Nachrede meines Chefs tun kann.

Zum Szenario: Vor gut 2 Jahren war ein Kollege und Ich in einem Diebstahl verwickelt. Wir hatten VERSUCHT etwas zu klauen, habem aber Reue gezeigt und selbst eingesehen das es falsch ist und den Diebstahl nicht in die Tat umgesetzt. Trotzdessen wurden wir wegen versuchtem Diebstahl gekündigt. Zu einer Anzeige kam es jedoch nie!

Ich arbeitete die letzten 2 Jahre in einem anderen Betrieb, wo das Arbeitsverhältnis nun endete.

Nun zum Problem:

Ich habe mich vor kurzem bei einem neuen Betrieb beworben. Mir kam durch einen dort angestellten Mitarbeiter zu Ohren das der dort tätige Chef meinen Ex Chef telefonisch kontaktiert haben soll um sich über mich zu informieren. Mein Ex Chef soll alles bis ins kleinste Detail über mich ausgeplaudert haben. Ich mache mir ernsthafte Sorgen über meine berufliche Zukunft. Und ja ich bin mir über meinen Fehler absolut bewusst.

...zur Frage

Nachbarschaftsstreit - Anzeige wegen üble nachrede - was tun?

Unsere Nachbarn benehmen sich seit einem Jahr unmöglich. Dafür gibt es Zeugen, Beweisfotos und jede Menge schreiben. Wir sind mit dem Mieterschutzbund dagegen vorgegangen und der Vermieter hat Ihnen gekündigt. Seit März ziehen die einfach nicht aus und jetzt habe ich ne Anzeige wegen übler Nachrede bekommen- unberechtigt. Die einzigen die üble Nachrede Betreiben sind die. Wie soll und kann ich am besten reagieren?

...zur Frage

Aushilfe Kündigen wann?

Hallo, ich arbeite nun seit mehr als 7 Monaten bei Penny und würde gerne mal fragen wie man dort kündigen kann also an wen ich mich wenden soll und wie lange ich dort noch arbeiten müsste bis ich kündigen kann?

...zur Frage

Wieso braucht das Arbeitsamt die Kündigung wenn ich gekündigt habe?

Hallo zusammen,

die Vorgeschichte erspare ich euch. Fakt ist: Ich habe gekündigt.

Nun, als ich mich arbeitssuchend melden wollte, habe ich einige Unterlagen mitbekommen. Das eine Schreiben, das die Firma ausfüllen musste, habe ich auch. Also bin ich damit, der Lohnsteuerkarte, meinem Ausweis und dem Fragebogen den ich ausfüllen musste, aufs Amt und die Dame sagte mir, dass das Kündigungsschreiben fehlen würde. Nun habe ich "vergessen" bei ihr nachzuhaken, aber wieso brauchen die ein Kündigungsschreiben? Vielleicht denkt sie, dass mir gekündigt wurde? Ich habe davon allerdings nichts hier, da ich selbst gekündigt habe. Und diese Kündige hat die Hauptzentrale meiner Firma. Oder brauchen die davon trotzdem eine Kopie? Nicht, dass ich unnütz morgen früh aufs Amt renne, wenn die brauchen, was ich so schnell nicht auftreiben kann^^

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?