Überzahlungen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das ist normal. Freu dich einfach. Deine Abschläge werden geringer und fallen für ein oder zwei Monate ganz aus.

Ich würde an den Vorstand schreiben und mich beschweren.

Gleichzeitig würde ich eine Verzinsung nach BGB fordern und außerdem darauf hinweisen, dass du künftig keine Abschlagzahlungen mehr leisten wirst, wenn sie auf ihrer Meinung bestehen.

Außerdem kannst du darauf hinweisen, dass ein entsprechender Passus in den AGB rechtlich höchst fraglich ist.

Hatte das bei der EOn im vergangenen Jahr. Da wurden mir 2 Abschlagszahlungen als bezahlt gewertet. Den Rest haben die auf mein Konto überwiesen.

Ich hätte den Betrag lieber stehen lassen, aber die machen das nur für 2 Monate.

Ist Anscheinend so usus bei den Stromlieferanten.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) akzeptiert man bei Vertragsabschluss. Deshalb empfiehlt es sich, die AGB vorher lesen.

Hallo,

ggf. mal nachschauen, was das

BGB zu Rückzahlungsanspruch sagt (§ 812 Abs. 1 BGB)

sagt. Was geben die AGB her, die sind letztendlich bindend.

Gruß

Taimanka

deine pauschale wird entsprechend billiger

Das ist nicht der Fall. Obwohl ich bei Gas, als auch bei Strom Überzahlungen von mehreren hundert Euro habe, bleibt der festgesetzte monatliche Abschlag unverändert. Die arbeiten mit unserem Geld

0

ich denke du kannst es fordern, das Geld zurück zu bekommen sieh aber am besten nochmal bei google nach

Was möchtest Du wissen?