Überzahlung, habe bereits 150 Euro überwiesen, muss noch 200, geht das auf Raten, mein Jobcenter sagte mir ich muss mich an Recklinghausen wenden?

2 Antworten

Dann wende Dich an das Jobcenter von Recklinghausen.

Um eine vernünftige Antwort zu bekommen muss man eine Frage auch vernünftig stellen .

Bei zukünftigen Fragen bitte unter die Frageüberschrift gehen, dort auf Weitere Details hinzufügen gehen.

Da kannst Du dann ausführlich Deine Frage beschreiben.

Jede Frage muss zusätzlich einen Erklärungstext(Details zur Frage) enthalten. Wenn Du hier zum Beispiel ein paar Hintergrundinfos reinschreibst, warum Du jetzt eine Antwort brauchst oder welche Art von Informationen Dir weiterhelfen, wirst Du auch hilfreiche Antworten bekommen. 

Jetzt gehe bitte auf bearbeiten unter Deiner Frage und dann auf das größere Textfeld und ergänze Deine Antwort.

Im Begründungsfeld dann den Grund angeben.

>Jobcenter sagte mir ich muss mich an Recklinghausen wenden?

und was haben dir die mitarbeiter in Recklinghausen gesagt?!

Am Telefon habe ich niemanden erreicht. Habe e-mail gesendet. Und rufe immer noch an

0

Jobcenter Falschberechnung?

Hallo, Ich habe am 06.06.2017 einen Job angefangen nun war dort die Voraussetzung das ich ein PKW benötige leider hat mir das Jobcenter den PKW nicht Finanziert und konnte den Job nicht mehr ausführen. Ich hatte aber einen Arbeitsvertrag der nun aber Seitens der Firma Aufgehoben wurde. Für die Tage der Arbeit (Probezeit) habe ich einen Lohn von ca. 64 Euro bekommen. Das Jobcenter hat mich aber mit 500 Euro Einkommen berechnet und dementsprechend auch weniger Überwiesen, nun habe ich dort eine Spanne von 433 Euro die ich am 01.07.2017 nicht erhalten haben. Muss das Jobcenter denn Betrag auszahlen der mir nun fehlt denn es wurde ja mehr Einkommen Berechnet als ich bekommen habe.

Lohnabrechnung habe ich wo der Lohn drauf steht. Ich Muss diesen Monat noch Rechnungen Zahlen und weiß sonst nicht wie das gehen soll.

...zur Frage

Stromnachzahlung komplett selbst tragen?

Hallo zusammen,

Ich habe eine Nachzahlung von der Stawag im Wert von 150€ erhalten. Nun ist es so, das meine Wohnung KOMPLETT über Strom läuft. Dies beinhaltet somit Wasser, Heizung sowie auch die Herdplatten. Die Heizung ist eine Nachtspeicherheizung und frisst enorm Strom, die 2. Heizung im Badezimmer läuft auch über Strom, muss aber nicht über Nacht aufladen. Ich beziehe Geld vom Jobcenter, zahle monatlich 104€ für Strom und das Jobcenter gibt montl. einen Anteil von 11€ dazu. Die Nachzahlung von der Stawag habe ich bereits in Raten beglichen. Ein Freund sagte mir, es mache zudem gar keinen Sinn beim Jobcenter anzufragen ob die, die Stromnachzahlung übernehmen weil man Strom so oder so aus eigener Tasche zahlen müsste.

Stimmt es, dass in dem Fall die Kosten selbst übernehmen werden müssen oder ist es noch möglich nachträglich einen Anteil ausgezahlt zu bekommen?

Die Stromrechnung monatlich macht mich schon fertig und dann muss man die hohen Kosten auch noch selbst tragen... Ich gehe zwar noch nebenbei arbeiten aber da verdiene ich nur ein paar Euros extra. Davor habe ich in einer WG gewohnt, da lief das mit dem Heizen aber über Gas und da war das alles noch nicht so kompliziert.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?