Überweisung für's Krankenhaus - Termin verbindlich?

7 Antworten

Wenn Du ins Krankenhaus gehst, die Ärzte Dich aus irgendeinem Grund da behalten wollen, Du aber nicht willst oder kannst, dann gehst Du auf eigene Gefahr, das mußt Du in den meisten Fällen sogar unterschreiben. Das heißt aber nicht, daß Du nicht dann, wenn es akut würde, wieder ins Krankenhaus kannst.

Allerdings reagieren die Leute, manchmal zu Recht, ziemlich sauer, wenn Patienten ohne wirklich zwingenden Grund wieder nach Hause gehen. Kommst Du dann einige Stunden oder Tage später, lassen sie Dich vermutlich erst mal warten. Einen Termin, den man festgemacht hat, sollte man, wie in jedem anderen Fall auch, einhalten oder zumindest so fair sein, und absagen, damit das Bett anderweitig vergeben werden kann.

Aber denk mal nach: Was glaubst Du, warum Dein Arzt Dich ins Krankenhaus eingewiesen hat? Zu seinem Vergnügen? Weil er Dich als Patient los sein wollte? Ich bin der allerletzte Krankenhauspatient, weil Angsthase (vor Spritzen) hoch 9, aber es gibt Situationen, da muß man durch. Gute Besserung.

Zu einer stationären Krankenhauseinweisung brauchst du auch eine Kostenübernahme von deiner Krankenkasse. Eine Terminvereinbarung kannst du auch vor Erhalt dieser Papiere mit dem Krankenhaus machen, meist reicht dazu eine Überweisung in die Ambulanz des Krankenhaus erstmal aus, weitere Entscheidungen werden bei diesem Besuch getroffen.

Wenn du einen Überweisungsschein hast dann solltest du vorher auf der zuständigen Station anrufen die gibt der Arzt meistens mit an und fragst nach die können dir sagen ab du gleich rein musst oder einen Termin machen musst dieser Termin wäre dann fest

Was möchtest Du wissen?