Überweisungsschutzfrist, Sperrzeit bei Abbuchungen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

"Es fehlte mir noch das Bildtelefon und die Frau am Telefon steht mit der Raute da."

Hä?

Wo ist denn eigentlich das Problem? Ich nehme einmal an, Du hast ein Mahnschreiben erhalten. Mit oder ohne Mahngebühr? Wenn nicht, dann vergiss es.

Und wann hat Du die neue Kontonummer mitgeteilt. Wenn das "angemessen" vor dem Abbuchungstermin war, dann würde ich mit den Leuten nochmal reden. Freundlich :-) Schließlich kannst Du nichts für deren lange Vorlaufzeiten.

Die Verzögerung hast trotzdem erst einmal Du zu verantworten, weil die Kontonummer nicht rechtzeitig da war. Sei sicher, es steht in den AGB, dass sie diese 10 Tage brauchen. Ich halte 10 Tage für zu lange. Gesetzlich geregelt ist das wohl nicht. Aber Du bist Kunde bei der Versicherung, da lassen die schon mal mit sich reden.

RalfNeu 21.11.2016, 23:44

Danke und siehe unten bitte.

0

Hallo, von wem kam die Mahnung? Beim Einziehen einer Lastschrift muss man heute dem Zahlungsempfänger (Deiner Versicherung) ein Lastschriftmandat erteilen. s. --> SEPA-Lastschriftmandat. Vor dem Einzug muss der Zahlungspflichtige grundsätzlich 14 Tage vor Abbuchung über diese Informiert werden (Frist kann verkürzt werden). Eine Vorlauffrist gibt es auch, innerhalb derer der Zahlungspflichtige die Lastschrift bei seiner Bank einreichen muss. So ist sichergestellt, dass die Lastschrift aufgrund des Mandates am genannten Tag belastet (bei Dir) und gutgeschrieben wird.

Gruss

RalfNeu 21.11.2016, 23:43

Ich danke Euch beiden für die Antwort.

Dieses arogante Auftreten am Telefon, Hausratversicherung Sparkasse, erinnerte mich an Merkel; Wir schaffen das. Da fehlte mir noch diese Raute und ihr Grinsen. Früher konnte in so ein System eingegriffen werden vom Mitarbeiter. Er hat dann innerhalb von Minuten die Einstellungen verändert. Das dann eine Überweisung 2 Tage vorher nie gestoppt werden kann auch klar. Aber diese genannten 10 Tage sind eine arrogante Frechheit.

Zwischen dem Mitteilen und der Bankabbuchung waren 3 Tage. Bei Vodafone und bei Paypal keine Probleme. Die Sparkasse hat sich in letzter Zeit schon öfters unbeliebt gemacht.

Ich schreibe die jetzt höfflich ( :-) ) anund frage was das soll mit den 10 Tagen usw. Eigentlich macht bei denen alles der Computer. Ich schreibe dann die Antwort Euch.

Eine gute Woche Euch noch, Ralf

0
tinalisatina 22.11.2016, 07:43
@RalfNeu

So ganz verstanden habe ich allerdings noch nicht, wo das Problem ist. (Vom arroganten Auftreten mal abgesehen ...) Gibt es denn nun eine Mahngebühr oder Kosten für Rückbuchung o.ä.?

Dass man früher schneller reagieren konnte oder andere Unternehmen flexibler sind, hilft Dir leider nicht. Das einzige, was hier etwas bringt, das sind die Dinge, die in den AGB stehen. Das ist zwar verf**** viel Text, aber irgendwo wird was drinstehen, wie lange die Vorlaufzeit ist. Das sollen sie Dir zeigen (oder selbst raussuchen). Im Netz steht da nur "rechtzeitig". Das ist nicht gerade hilfreich :-(

0

Was möchtest Du wissen?