√úberweisungsbetrug ex freundinūüė°

7 Antworten

Wer weiss, vielleicht hatte er ihr eine Vollmacht erteilt? Und wenn die √úberweisung erst k√ľrzlich veranlasst wiurde, h√§tte ich jetzt bei der Bank gebeten, sie r√ľckabzuwickeln. Ein Gang an den Schalter und es w√§re mit dem Bl√∂dsinn Schluss: EC-Karte mit Unterschrift und der Kontoinhaber ist m√§nnlich, da muss es doch bei denen klingeln, wenn sie eine √úberweisung ungepr√ľft bearbeiten! Und die EC-Karte hat nicht vorgelegen. Da hat der Bank-Mitarbeiter am Schalter aber ein gro√ües Problem. Notfalls zahlt die Bank die 120,- ‚ā¨ dem Kontoinhaber zur√ľck! Anhand des eingescannten √úberweisungsformulars kann die Unterschrift gepr√ľft werden. Davon ein Ausdruck und ab zu Gericht mit einer Strafanzeige, die ihr auch beim Gericht m√ľndlich dem Rechtspfleger (m/w) zu Protokoll geben k√∂nnt.

Ja die 120 haben wir auch zurück geholt und den Überweisungs schein darf nur der üolizei momentan ausgehändigt werden

0

Die Überweisung ist Urkundenfälschung und wohl auch Diebstahl, zumindest Bereicherung

Bereicherung gibt es nicht als Straftatbestand und Diebstahl kann es nicht sein, da Buchgeld kein bewegliche Sache ist.

1

Mit welcher Strafe ihr rechnen könnt, weiss ich nicht.

Die Überweisung wäre strafrechtlich Urkundenfälschung und gäbe zivilrechtlich als ungerechtfertigte Bereicherung einen Herausgabeanspruch über 120 EUR her.

Gegen Stalking kann man ein Annäherungsverbot beschliessen lassen.

G imager761

Okei danke :) und des mit dem stalking haben wir keine ausreichenden Beweise :/

0

Was möchtest Du wissen?