Überweisung zum Psychologen bekommen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du brauchst keine Überweisung, sondern kannst Dir einen Psychotherapeuten selbst suchen. Nach den probatorischen (Kennenlern-) Sitzungen muss der (psychologische) Psychotherapeut Dich aber noch zu einem (z.B. Haus-)Arzt schicken, der einen Konsiliarbericht auszufüllen hat.

Das heißt, aktuell musst Du Deinem Arzt noch garnichts sagen. Wie Du ihm das später erzählst, kannst Du mit Deinem Psychotherapeuten besprechen.

Alles klar?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anonym3399
24.11.2016, 17:42

Alles klar Dankesehr!

0

Erstmal muss ich dich enttäuschen. Es gibt keine Überweisung zum Psychologen. Und ein Psychologe wäre auch sicher nicht die richtige Adresse.

Ein Arzt kann eine Überweisung zu einem Psychotherapeuten ausstellen, ob der psychologischer oder ärztlicher Psychotherapeut ist, ist völlig egal. Eine Überweisung ist zwar sinnvoll, aber nicht vorgeschrieben.

In deinem Falle könnte es aber auch sinnvoll sein, direkt einen Termin  bei einem Facharzt für Psychiatrie zu vereinbaren.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube du brauchst gar keine Überweisung.
Aber du kannst sonst auch einfach zu ihm hingehen und sagen irgendwie: Achse ja also ich wollte sie mal fragen ob sie denken das ich vieleicht etwas mit der Psyche habe,? Denken Sie ich sollte das mal checked lassen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da kommst Du nicht drumherum, Dein Problem dem Hausarzt genau zu schildern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was genau ist deine Frage?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anonym3399
21.11.2016, 19:23

Wie spreche ich den Arzt darauf an?

0

Was möchtest Du wissen?