Überweisung "zu früh" abgegeben...

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Überweisung wird ausgeführt! Es sei denn, du hast ein Konto, was nicht überzogen werden kann. Dann bekommst du die Überweisung zurück . Zusätzlich erhälst du noch eine Rechnung der Bank, für nicht ausführbare Überweisung o.ä.. Mach dich mal schlau. So ein Blödsinn kostet nur Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MissMilly
11.07.2013, 19:34

War nicht mein Fehler. Ich bin ein Sensibelchen, daher der erste Satz - Mich regt das wahnsinnig auf. Danke für deine Antwort.

0

Ich arbeite in einer Bank (in Ö), und bearbeite tagtäglich Überweisungen bei ungedeckten Konten.

es gibt genau 3 Möglichkeiten:

  • die ÜW wird abgelehnt und nicht durchgeführt - da können auch je nach Bank unterschiedlich hohe Spesen anfallen

  • Die Üw wird durchgeführt und du kommst ins Minus

  • Du wirst angerufen und gebeten Geld aufs Konto einzuzahlen, sonst folgt die Nichtdurchführung.

Gib einfach deinem Betreuer Bescheid, die Bank kann Überweisungen auch nicht ewig in Evidenz halten. Am Einfachsten ist sowieso OnlineBanking, da entscheidest du selbst wann deine Überweisungen durchgeführt werden, musst nicht auf Öffnungszeiten achten und so lassen sich solch kleine Missgeschicke vermeiden. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MissMilly
11.07.2013, 20:25

Danke für deine Antwort! :)

0

Könnte sein, dass die Überweisung vorgemerkt ist und ausgeführt wird, sobald Geld auf dem Konto ist. Am einfachsten ist es, Du fragst bei der Bank nach, was nun passiert. Über sowas brauchst Du Dich nicht aufzuregen, das kommt schon mal vor :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MissMilly
11.07.2013, 20:25

Danke für deine Antwort! :) Mein Vater bezahlt meinen Unterhalt nie. Wenn, dann zuspät. Diesmal hatte er es mir versprochen. Das ist der Punkt..

0

Was möchtest Du wissen?