Überweisung von Russland nach Deutschland, welche Infos werden benötigt ( Postbank )?

8 Antworten

Iban = Kontonummer mit BLZ wurde schon erklärt.

BIC ist die internationale Kennung / Kennziffer der Bank = ein Buchstaben- und Zahlencode. Wenn ich mich bei meiner Bank in mein Konto einlogge, habe ich auch eine Möglichkeit die BIC aufzurufen / nachzuschauen.

Mich irrtiert einiges in Deiner Frage:

Ich habe in eBay einen Interessent der etwas kaufen möchte

Hat er gekauft oder nur sein Interesse bekundet? Letzteres heisst dann, dass der Kauf an ebay vorbei stattfinden soll und Du keine Angaben von ebay über den Käufer erhältst. Wenn Du damit auffällst, kann ebay Dich rausschmeissen.

und Western Union besitze ich nicht.

Wer hat denn Western Union in die Korrespondenz gebracht? Dein Interessent?

Hast Du überhaupt internationalen Versand angeboten?

Beachte bitte, dass Du nur Geldeingänge mit Datum der Wertstellung auf Deinem Bankkonto akzeptierst. Alle Bilder von Überweisungen können gefälscht werden. Alle emails von Banken, dass Geld liege bereit und würde nach Angabe der Versandnummer freigeschaltet, sind Fakes.

Wie lange ist der Interessent bei ebay angemeldet? Welche Bewertungen als Käufer (Texte lesen) hat er? Was bietest Du an?

Ein Geldtransfer zwischen einem normalen russischen Bankkonto und einem Girokonto im Ausland ist nicht ohne weiteres möglich. In Russland ist es per Gesetz verboten inländische Geschäfte in einer Fremdwährung abzuwickeln.

Für Geschäfte mit Ausländern muss dein russischer Kunde ein spezielles Fremdwährungskonto bei seiner Bank in Russland eröffnen. Das soll aber nicht ganz einfach sein. Ich weiss leider nicht genau warum.

Am einfachsten wäre es, er würde dir das Geld per PayPal als Schenkung an einen Freund zusenden. Dies kann er dann nicht mehr rückgängig machen. Du trägst also dadurch kein Risiko.

Weltweit wird per Swift über wiesen. Da das SEPA-Verfahren auf dem SWIFT-Verfahren basiert, braucht es im Allgemeinen trotzdem nur die "normale" BIC und die IBAN.

Linktipp: https://www.iban.de/swift-code.html ("Empfehlungen" für irgendwelche Tools ignorieren)

Nachtrag: Der Absender sollte sich bei seinem Kreditinstitut informieren, welche Angaben sonst noch so verlangt werden. Da gibt es am Ende oft doch mehr Bürokratismus bei der Versenderbank.

Das Formular findet sich bei vielen Banken in den Untiefen des Online-Portals. Ggf. einfacher zu finden, indem man die Suchmaschine seiner Wahl mit "SWIFT [Name der Bank]" füttert.

Eine Anfrage bei der Empfängerbank bringt in der Regel weniger.

3

Was möchtest Du wissen?