Überweisung vom Hausarzt. MUSS ich in die Klinik... (18 Jahre)?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also warum passt es dir denn jetzt nicht so gut?

Evtl. könntest du das auch mit der Klinik absprechen, also dich bei ihnen melden ( manche haben auch nicht sofort freie Plätze - außer auf der Akutstation , das ist aber keine psychosomatische Station) das heisst du musst dich eh dort anmelden und dann bekommst du gesagt wann sie einen Therapieplatz für dich haben, du kannst auch sagen das du gerne einen späteren hättest da du (wegen Ausbildung ect.) gerade es nicht passt und dein privat Leben durcheinander bringt (was auch kontraproduktiv ist für eine Therapie)

Viele Menschen haben Angst vor Therapien weil sie sich dann mit ihren Problemen beschäftigen müssen, aber sieh es doch anders sie werden dir dort Werkzeuge geben und beibringen deine Probleme danach besser händeln zu können. Du musst auch nicht in die Vollen gehen - sich dort reinsetzen zuhören (bei den Vorträgen und Gruppensitzungen) kann einem auch schon sehr viel bringen. Du musst nicht die Deckung von Tag 1 an runter nehmen auch ein kranker Mensch darf ein gesundes Misstrauen haben ;) du darfst dir auch dort die Zeit nehmen dir zu überlegen wem du was anvertraust oder eben nicht. Keiner kann dich zwingen etwas zu erzählen oder zu tun du kannst auch jeder Zeit die Therapie abbrechen und gehen wenn es dir nicht taugt.

In einer psychosomatischen Klinik gibt es Gruppentherapien meist mehr als Einzeltherapien es gibt verschiedene Vorträge über Psychosomatik und andere Themen damit du evtl. etwas über dich lernst. Diese Klinik gibt dir ne Art Ausbildung deine Krankheiten besser zu verstehen und damit dann besser umgehen zu können. Du triffst dort Menschen denen es wie dir geht oft werden dabei diese in Gruppen unterteilt  (post Traumata, Essstörung und anderen) die Gruppen treffen sich immer wieder und es gibt unterschiedliche Therapieansätze (künstlerisch, Gespräch, kpt, usw.)

Da du einen Termin brauchst den du erfragen solltest (dieser kann auch erst in der späten Zukunft liegen weil sie vorher nichts frei haben teilweise bis über 6 Monate) solltest du möglichst bald dich dort melden und sei es nur telefonisch. 

Frage einfach nach wie jetzt vorzugehen ist, wann sie einen Platz hätten, wie lange eine therapiedauer ist pro Platz (manche sind zwischen 3 Wochen und 10 Wochen) klar gibt es auch Ausnahmen das ist je nach Fall unterschiedlich, manche machen auch erst mal nur 3 Wochen und verlängern dann bei Bedarf.

Deine Überweisung ist bis März gültig ab April brauchst du eine neue, welche dir dein Arzt aber auch ohne Probleme geben wird. 

Besprich deine Bedenken mit ihm oder der Klinik, sag auch worauf es dir bei der Therapie ankommt was dein Ziel ist - und wie deine Diagnosen sind (also weswegen du dort bist), so kannst du auch raus finden ob die Klinik überhaupt deine Wünsche erfüllen kann - jede hat ein anderes Konzept. 

Wobei es keine gibt die alles auf einmal therapieren kann, das ist nicht möglich. Deswegen überlegt dir was du jetzt am meisten brauchst und konzentriere dich darauf - bei der suche nach der richtigen Klinik.

Manchmal ist es sinnvoll auch einen Aufenthalt in Kliniken zu beantragen die außerhalb vom Wohngebiet liegen einfach weil ihre Therapieansätze anders sind. 

Oft kann man aber auch bei jeder etwas mitnehmen für sich auch wenn sie nicht auf einen zugeschnitten ist. Schon allein wenn man dort andere trifft hilft das viel für sich selbst.

Liebe Grüsse

Ich würde dem Rat Deines Arztes unbedingt folgen und mich unverzüglich in Behandlung begeben!

Jetzt bist Du erst 18 Jahre alt und hast Dein Leben noch vor Dir! Möchtest Du es gesund starten, dann lass Dich behandeln. Lässt Du Dich nicht behandeln, dann bist Du sicher mit 30 immer noch nicht weiter als jetzt!

Du bist volljährig, also handele verantwortungsvoll im eigenen Sinne. Du allein bist für alles weitere verantwortlich und musst natürlich auch ganz allein alle Konsequenzen tragen! DAS bedeutet volljährig zu sein!

Gute Besserung

Warum gehst du überhaupt zum Arzt, wenn du nicht auf seinen Rat hören möchtest? Das einzige, was du machen könntest und sinnvoll sein könnte ist, dir den Rat eines zweiten Arztes einzuholen, wenn du dem Urteil nicht traust.

Kann man mit einer Überweisung von Hausarzt zum anderen Arzt ohne einen Termin?

...zur Frage

Wo bekomme ich eine Überweisung für ein MRT?

Hallo,

ich habe Gallensteine, die noch nicht nachgewiesen wurden. Ultraschall ist nicht möglich, da ich zu dick bin. Ich war beim Internist, der meinte, ich solle ein MRT machen. Die Überweisung dafür soll aber mein Hausarzt ausstellen. Der Hausarzt verweigert jetzt die Überweisung, weil das für ihn zu teuer wäre (wegen seinem Budget?) und weil er meint, das wäre nicht genau genug. Das war der selbe Arzt, der die Gallensteine nicht erkannt hatte und beim Ultraschall meinte, ich hätte keine Steine. Der Internist sagt aber, beim Ultraschall könnte man bei mir gar nix erkennen, eben weil ich zu dick bin. Ich war vorher bei zwei anderen Internisten, die hatten die Gallensteine auch nicht erkannt und meinten, ich hätte was mit dem Magen (aber der Magen ist nicht rechts im Bauch). Ich verzweifel langsam, ich halte die ständigen Koliken nicht mehr aus.

Wo bekomme ich jetzt eine Überweisung für das MRT her?


...zur Frage

Kann eine KINDERärztin auch eine Überweisung / Einweisung ins Krankenhaus schreiben oder nur der Hausarzt?

...zur Frage

Mein Hautarzt hat mir per Post eine Überweisung & Vorbefund für die hiesige Uni-Klinik geschickt. Dafür soll ich das Porto von 70 Cent zahlen. Ist das korrekt?

...zur Frage

Kann ärztliche Überweisung "nachgereicht" werden?

Hallo,

morgen wollte ich (mit Termin) zu einem Facharzt. Vorher wollte ich mir beim Hausarzt eine Überweisung holen. Der Hausarzt hat morgen jedoch zu. Insofern: Ist es gängig, beim Facharzt ohne Überweisung aufzutauchen und diese so bald wie möglich nachzureichen, oder wird's Probleme geben?

...zur Frage

Kann mich Arbeitgeber kündigen, wenn ich krankgeschrieben bin und für 6 Wochen in die Klinik gehe?

Hallo, ich kriege vom Hausarzt eine Überweisung in eine Klinik, da habe ich auch eine Einladung evtl. für 6 Wochen. Kann mich mein Arbeitgeber deswegen kündigen? Mein Arbeitsvertrag läuft in paar Monaten aus, ich werde da leider nicht übernommen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?