Überweisung, Inkasso?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Rechtlich ist der Gläubiger im Recht.

Deine Zahlungsfrist endete am 20.02, deine Überweisung erfolge am 24.02. und war somit vermutlich auch erst am 27.02. gebucht.

Dein Gläubiger hatte dich wirksam in Verzug gesetzt und das Recht am 21.02. das Inkassounternehmen zu beauftragen. Die Kosten für deinen Fehler fallen dir natürlich auch zur Last.

Hättest du am 20.02. dort angerufen und gesagt es dauert noch ein paar Tage weil...xxx ... hätte der Gläubiger vermutlich solange gewartet (Reine Annahme, aber die meisten Menschen handeln durchaus menschlich) Sich aber garnicht zu rühren würde vermutlich jeden so reagieren lassen, oder?

Verbuche es als Lehrgeld und lerne daraus. Es gibt schlimmeres.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vampchan
02.03.2017, 14:42

Trotz das es mich nun kosten wird, was wohl auf meine eigene Dummheit gut zu schreiben ist. Danke für deine Schnelle Antwort. 

MfG

Vampchan

0

Was möchtest Du wissen?