Überweisung für verstorbenen Vater machen?

5 Antworten

Wenn du eine Vollmacht hast, dann liegt der Bank auch deine Unterschrift zum Abgleich vor.

Ich dachte auch, dass meint er/sie so. Es geht aber möglicherweise nicht um eine Bankvollmacht sondern um eine Generalvollmacht. Diese muss immer im Original vorliegen.

3

Das weiß der Empfänger nicht, interessiert diesen aber auch nicht.

Ist bekannt dass er verstorben ist, ist dem Empfänger ja klar, dass eine Überweisung per Vollmacht ausgeführt wurde.

Edit: Oder meinst du die Angestellten bei der Bank? Die Überweisungsträger laufen durch ein automatisiertes System, welches die Unterschriften mit denen im System vergleicht(Vollmachten sind dort ebenfalls drin) oft werden die Unterschriften aber überhaupt nicht geprüft.

Normalerweise werden die Konten von Verstorben eingefroren. Sobald der totenschein ausgestellt wird, wird das den Behörden gemeldet

Ich hab aber eine Vollmacht die über den Tot hinaus geht

0
@ichun351

Ich hab aber eine Vollmacht die über den Tot hinaus geht.

Gibt es so etwas?

Normal wird das Konto mit dem Tod eingefroren, und erst wieder freigegeben für den der einen Erbschein hat.

Und den bekommst du ja nicht, da du ja das Erbe ausschlägst.

1
@iawoiserden

Ja, es gibt sowas. Alleine schon jede stinknormale Bankvollmacht geht über den Tod hinaus, wenn nicht explizit etwas Anderes verlangt wird. Deswegen macht es auch gar keinen Sinn Konten mit dem Tod einzufrieren und das passiert auch nicht.

2
@APPLEFR34K

Ich konnte nach dem Tod meines Vaters nicht auf das Konto zugreifen, erst mit dem Erbschein war mir das wieder möglich.

1
@iawoiserden

Dann hattest du keine Vollmacht für das Konto deines Vaters. Das hatte nichts damit zu tun, dass es eingefroren wurde.

0
@APPLEFR34K

Natürlich hatte ich eine Vollmacht, habe ja schon vorher sein Konto verwaltet.

1
@iawoiserden

Ging diese über den Tod hinaus? Damit darfst du Rechnungen begleichen etc. Das ist bei jeder Bank so, ich war ebenfalls ehemaliger Mitarbeiter.

0
@APPLEFR34K

Es war eine Vollmacht und wurde nach dem Tod nicht mehr anerkannt, was mich damals auch nervte. Ist allerdings auch schon über 10 Jahre her.

0
@iawoiserden

Dann hast du ja den Grund. Die Vollmacht muss über den Tod hinaus gelten. Sowas muss beispielsweise in einer Generalvollmacht explizit drin stehen. Ist diese Klausel nicht in der Generalvollmacht enthalten, ist sie nach dem Tod wertlos.

0

Nein, die Konten werden nicht eingefroren. In den meisten Fällen bestehen Bankvollmachten und/oder Generalvollmachten mit denen ganz normal weiterhin über das Konto verfügt werden kann. In einem Nachlass wird dann das Konto durch Erben oder Bevollmächtigte gekündigt und das restliche Guthaben verrechnet.

3

Ist die Vollmacht bereits bei der Bank hinterlegt? Dann weiß die Bank ohnehin davon.

Ansonsten musst du erst mit deiner Vollmacht zur Bank!

Die Bank sollte schon gerne eine Kopie der Vollmacht vorliegen, ansonsten würde die Überweisung nicht bearbeitet werden

Was möchtest Du wissen?