Übertrittsvorraussetzungen FOS / BOS?

6 Antworten

  • Du brauchst für eine FachOberSchule die Mittlere Reife. Mindestnoten gibt es dafür per Gesetz nicht, aber die Schule sucht sich die Leute aus. Nach der 9. Gym hat man meiner Meinung nach noch keine MR. Auf eine BOS kann man nur mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung.
  • Die VOLLE Fachhochschulreife.
  • Generell Schwachsinn. Gymnasium/Abitur ist allgemeine Hochschulreife. FOS/BOS liegt darunter. Ein Wechsel macht dann also mal so GAR KEINEN Sinn. Schließt man Gym nicht ab, siehe Antwort 1
  • Da hast du gar nicht die Wahl, weil man für eine BerufsOberSchule einen Beruf braucht, einen Ausbildungsabschluss.

Eine Fachoberschule ist Klasse 11 + 12 nach einer Mittleren Reife und baut in der Regel auf der Realschule auf. Sie ist eine Alternative zum Abitur und beschert einem eine Fachhochschulreife, mit der man nicht alles studieren kann, aber generell alle Bachelor-Studiengänge möglich sind. Auf der FOS gibt es unterschiedliche Zweige, z.B. Wirtschaft. Belegt man einen Bildungsweg ist Vollzeitschule, hat man auch nur die theoretische FOS. Sinn macht es mit schulbegleitendem Praktikum, dann hat man die volle FHR.

Macht man mit einer Mittleren Reife eine Ausbildung, hat man damit eine praktische Fachhochschulreife. Um eine Hochschulzulassung zu erhalten, muss man dann die Theorie noch machen. Dazu geht man dann (meist 1 Jahr) in Vollzeit auf eine BERUFsbezogene Oberschule = BOS und erlangt hier die volle FHR.

Mag aber sein, dass es BOS gibt, die eine schulische Berufsausbildung anbieten und eine FHR einschließen.

Spaziergänge sind die FOS/BOS Wege nicht. Man erlangt seine Studierfähigkeit in kürzerer Zeit als mit einem Abitur. Pflichtfächer bleiben weiterhin Mathe/Deutsch/Englisch und dazu die fachbezogenen Fächer.

Gruß S.

Hi!

1. Um auf die FOS zu gehen, brauchst du den Realschulabschluss (nach der 10. Klasse) Die BOS I kannst du mit dem Realschulabschluss UND einer abgeschlossenen Berufsausbildung besuchen. Für die BOS II brauchst du die Fachhochschulreife.

2. Die FOS führt in zwei Jahren zur Allgemeinen Fachhochschulreife. Die BOS I führt in einem Jahr zum gleichen Abschluss. Die BOS II führt in einem Jahr zur Allgemeinen bzw. fachgebundenen Hochschulreife (Abitur).

3. Wie gesagt, der Realschulabschluss. Mindestens.

4. Soweit ich weiß, bieten beide Schulen einen wirtschaftlichen Schwerpunkt an. Die FOS in jedem Fall. Was besser ist, kann man so pauschal nicht sagen - die Schulen führen eben zu unterschiedlichen Abschlüssen. Da musst du entscheiden, welchen Abschluss du machen willst.

Es gibt allerdings noch die Wirtschaftsgymnasien. Die kannst du nach der 10. Klasse besuchen - hier machst du in drei Jahren das Abitur mit wirtschaftlichen Fächern.

Danke! Leider gibt es in meiner Umgebung keine Wirtschaftsgymnasien (so weit ich weiß) :(

0
@jonsnow24

Echt? Naja, zur Not kannst du ja den Weg FOS -> BOS II gehen. Der dauert auch drei Jahre, führt zum Abi, hat aber den Nachteil, dass du aber zwei verschiedene Schulen besuchst. Ich hab' das gemacht, und fand es in Sachen Klassengemeinschaft schlecht. Wenn man nur zwei, bzw. ein Jahr miteinander zu tun hat, lernt man sich kaum kennen.

0

Ich bin auf einer Wirtschaftfos in Bayern. Ich bin derzeit in der 12. klasse und mache in diesem Schujahr Fachabitur. Wenn ich allgemeines Abitur will gehe ich auf meiner schule nächstes jahr in die 13. klasse und kann allgemeines abitue machen. Ich muss dann halt eine zweite fremdsprache besetzten.

0

Kommt drauf an !

Auf eine BOS kannst Du direkt vom Gymnasium aus überhaupt nicht, denn dafür braucht man eine abgeschlossene Berufsausbildung.

In NRW könntest Du nach der 9. mit der Versetzung in die gymnasiale Oberstufe auch auf eine FOS. Das ist aber nicht in allen Bundesländern für G8-Gymnasiasten so !

Im übrigen macht mit Oberstufenreife eine FOS wenig Sinn, denn Du könntest damit auch auf ein Berufsgymnasium gehen und dort nach 2 Jahren die Fachhochhochschulreife machen. Dann hättest Du aber immerhin noch die Option auf das Abitur in einem weiteren Jahr, was Du auf der FOS meist , ohne abgeschlossene Berufsausbildung, nicht so ohne weiteres hast !

Kann ich jetzt noch von FOS auf BOS wechseln?

heute war der erste Schultag, ich bin in der 11. FOS und wollte fragen ob ich die Möglichkeit habe jetzt noch zur BOS zu wechseln, weil ich damals als ich mich erst angemeldet habe, die dumme Entscheidung getroffen habe zur FOS zu gehen, obwohl ich eine abgeschlossene Ausbildung habe. Heute habe ich dann bemerkt, dass ich echt kein Bock auf diese Praktika habe und das ganze auch ziemlichen Stress bringt, weil ich immernoch keine Stelle habe.

...zur Frage

zweimal auf Gymi durchgefallen, kann ich auf FOS?

Ich bin auf dem Gymnasium zweimal durchgefallen (9. Klasse durchgefallen -> 9Klasse erfolgreich wiederholt, 10.Klasse durchgefallen) und musste dann vom Gymnasium runter. Momentan besuche ich den M-Zweig 10. Klasse Mittelschule. Notendurchschnitt in den Hauptfächern D-E-M ist 3.0. Kann ich mit dem Notendurchschnitt auf die FOS? Was passiert, wenn ich auf der FOS durchfalle? Kann ich dann die Klasse nochmals wiederholen?

...zur Frage

Von Realschule 10 Klasse aufs Gymnasium Bayern

Hallo Ich bin jetzt in der 9 Klasse Realschule (Bayern) und ich möchte gerne nach der 10 Klasse aufs Gymnasium. Meine Fragen sind folgende: 1.Welchen Schnitt benötige ich um aufs Gymnasium gehen zu können? 2.Muss ich dann die 10 Klasse wiederholen? 3.Brauch ich eine Bestätigung von der Realschule, dass ich gut genug fürs Gymnasium bin? Zusätzliche Informationen: Ich will später mal Lehrerin (Französich,Englisch) werden und habe auch nachgedacht auf die FOS zu gehen, bin mir aber nicht sicher was ich dann studieren muss um Lehrerin zu werden und ob das mit FOS überhaupt geht. Danke im Voraus!

...zur Frage

Nach Realschule Fos oder Gymnasium schwieriger?

Ist nach der 10 Klasse Realschule das Gymnasium oder die Fos schwieriger um das Abitur zu bekommen? Weil auf der Fos sind ja alle 2 Wochen oder so Praktika!

...zur Frage

Was ist schwerer Fos oder Bos Bayern?

Hey leute also ich war die letzten 2 Jahre auf ner Fachoberschule in Bayern und hab mein Fachi abi gemacht. Ne Freundin von mir hat jetzt ihre Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau beendet und geht nun jetzt auf die Bos. Meine Frage wäre nun, ob man Fos mit der Bos vergleichen kann. Ich tat mir auf der Fos schon sehr schwer aber mit einiger maßen durchhaltevermögen hab ich mein Fach abi bekommen und die Freundin von mir die jetzt auf die Bos geht bzw heute ihren ersten Tag hatte ist nicht schlauer als ich und deshalb bezweifel ich das sie die Bos nicht schafft. Zuvor waren wir in der Gleichen Schule ich hatte einen Schnitt von 2.1 und Sie nen Schnitt von knapp 3.2. Auf der Fos hat ich dann nen schnitt von 3.6 ya ich weiß nicht besonders gut. Und die Bos geht ya nun mnal nur 1 Jahr also macht man den stoff was man auf der Fos in 2 Jahren macht in 1 Jahr durch. Denkt ihr sie schafft das dann überhaupt ? Und was fürn Abschluss hat man dann mit der Bos ? (Hab die Freundin nicht gefragt wollts nur selber wissen) Allgemeines Abi oder auch nur Fachi Abi? Würde mich über hilfreiche Antworten freuen LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?