Übertriebenes Einsamkeitsgefühl, was tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo DahliaDieKatze,

oh ja, das ist eine ganz neue Erfahrung für Dich, verstehe ich gut. Aber, wie das mit neuen Dingen so ist, macht es Dir erstmal Angst. Verständlich! Neues kann unser Inneres mit nichts anderem vergleichen, es damit nicht einordnen und lehnt es folglich ab. Psychisch normal, aber für Dich belastend.

Also gilt es nun, das Neue zu integrieren, damit es etwas Bekanntes wird. Das sollte möglichst angenehm geschehen, damit Du dem Alleinsein nicht für den Rest Deines Lebens ausweichen mußt.

Frage Dich also bitte: Was ist gerade schön in unserer Wohnung? Was könnte ich jetzt für mich Gutes tun, wo ich vielleicht gar nicht zu komme, wenn mein Freund da ist? Wie kann ich mir das Alleinsein möglichst schön und genießerisch gestalten?

Versuche es bitte mal, es funktioniert :-)

Alles Liebe und Gute für Dich

Behalte einfach im Hinterkopf das du nicht wirklich einsam bist, sondern gerade nur allein. Eventuell fährst du einfach deine Großmutter oder Eltern besuchen oder telefonierst mit ihnen. (oder mit einer Freundin). Ich denke das kann schon sehr stark dagegen steuern. Ansonsten lenk dich ab mit Hausarbeiten, höre dabei Musik oder schaue einen Film. :)

Wenn du ernsthaft Gespräch suchst, kannst du im Internet Beraterseiten aufrufen. Es gibt da gute, von der Telefonseelsorge bis zu richtiger Seelsorge oder auch psychologischer Online-Beratung. Suche dir Leute zum Reden. Nur scheue dich nicht, Hilfe zu suchen, und versuche nicht, damit irgendwie allein fertig zu werden, das könnte mit der Zeit alles innerlich noch schlommer machen.

Vermute mal du wohnst in einem Dorf oder Kleinstadt, sonst hätte ich dir eine Selbsterfahrungsgruppe vorgeschlagen. Wahrscheinlich gibt es die bei dir nicht.

Was möchtest Du wissen?