Übertriebener Alkoholkonsum

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Freundin suchen die dich etwas mäßigt. Wenn du nicht selber mithilfst könnte es passieren, dass du entweder gar keinen Alkohol mehr trinken darfst oder am Suff zugrunde gehst. "Anonyme Alkoholiker" haben ja nur Sinn, damit man ganz damit aufhört. Sterll dir bildlich vor, was passiert, wenn du dein Verhalten nicht änderst.

Hört sich jtz nicht so tragisch an. Machen ja viele mit 30 auch noch so^^. Ich würde einfach mal evtl. Nein sagen wenn dir etwas ageboten wird oder erst gar nicht auf die Partys geehn sondern einfach mal zuhause nen gemütlichen Abend machen. Evtl. legt sich das auch einfach, wenn dein Studium beginnt. Ansonsten seh ich jtz kein großes problem darin, nur solltest du einfach die Menge reduzieren und aufhören wenn du merkst das du schon angetrunken bist. (:

Ich bin trockener Alkoholiker und finde es schön, dass du dir Gedanken machst. "Das hört sich nicht so tragisch an"!?? Oh doch, denn das klingt nach Alkoholismus! Wenn du dich und deinen Alkoholkonsum nicht unter Kontrolle bringen kannst und öfters bereust was du getan hast und dir evtl. Vorwürfe machst, dann muss man schon davon ausgehen, dass du Alkoholiker bist. Auch, dass du dir auf eine Art und Weise einen Trinkplan erstellen möchtest ist definitiv nicht normal ujnd das machen zu 95% nur Alkoholiker. Informiere dich über Alkoholismus und entscheide dann, ob du nicht ein Problem hast. Behalte dich im Auge und lüge dir nicht selber in die Tasche! Wenn du noch weitere Fragen hast, kannst du mich anschreiben. Alles gute.

Das erinnert mich ein wenig an meinen besten Freund. Bei ihm hatte sich das mit dem Beginn des Studiums gelegt. Wie wäre es wenn du einfach mal "nein" sagst wenn du gefragt wirst ob ihr/du weggehen sollt?

Steenerico 09.06.2013, 02:33

Hab ich versucht aber dann kriege ich immer Angst etwas zu verpassen

0

auch wenn das jetzt sehr krass klingt aber du solltest wirklcih eine selbsthilfegruppe oder dergleichen in deiner Stadt suchen!!!

die können dir da am bessten helfen.

außerdem solltest du deinen freunden bescheid sagen, dass die versuchen ein wenig auf dich zu achten und dann eben evt. dir nach dem 3 Drink oder so (müsst ihr euch vorher ausmachen) das ganze einfach konsequent wegnehmen, und dich dann eben auch einfach in den Bus verfrachten oder so wenn du dann über das ausgemachte limit gehst, sollche sachen eben !!

außerdem solltest du versuchen dir kleinere Teilziele zu setzen

Gehe mal zu den anonymen Alkoholikern. Das ist eine Selbsthilfegruppe und gibt es in ganz Deutschland. Die helfen dir und geben Tipps. Das Ganze ist kostenlos.

ich denke du solltest deinen hobbys mehr zeit widmen, oder such dir beschäftigungen. damit wirst du "keine zeit" mehr füs bier etc haben.

Versuch es mal mit einer Therapie oder besuche einen Verein so dass Du evtl. Welche kennst die sich nicht betrinken, somit könntest Du Deine Freizeit anders gestalten.

Haast Du denn keine beruflichen- bzw. Sportlichen Ziele die Du verwirklichen willst und an denen Du arbeitest?

Steenerico 09.06.2013, 02:31

Naja man muss dazu sagen das meine berufliche Zukunft dadurch nicht besonders beeinträchtigt wird da ich das Abitur ohne Probleme bestanden habe und mich jetzt für ein Studium eingeschrieben habe Der Alkoholkonsum findet ja nur am Wochenende statt Und mein großes Hobby die Musik lässt sich leider auch gut mit dem Alkohol kombinieren nachdem man als kleine Band meistens mit Bier bezahlt wird

1

war bei mir zur schulzeit genau so

nach der schule neuer ort, neue leute, es hat sich gelegt, auch wird man erwachsener

der heilige schenkt klarheit und selbstkontrolle , jeder hat das recht ihn zu gebrauchen durch jesus unseren herrn der in schenkt ;)

Was möchtest Du wissen?