Übertreibe ich und ist das normal?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dieses Gefühl ist in der gegeben Situation verständlich, aber übertrieben.
Beispielsweise ist es sehr viel wahrscheinlicher im Straßenverkehr zu sterben. Das waren 2015 in Deutschland 3475 Menschen. Es müsste also fast täglich (!) zu einem Ereignis wie in München kommen, um das selbe Gefahrenlevel zu haben.

Dass man im Straßenverkehr keine Angst hat, liegt an der menschlichen
Psyche. Neue, unbekannte Gefahren (Terror) werden überschätzt, alte und
alltägliche Gefahren (Straßenverkehr) werden weit unterschätzt. Ob Großstadt (München) oder Kleinstadt (Ansbach) spielt dabei keine Rolle.


Außerdem ist die Berichterstattung bei Terroranschlägen viel
ausgiebiger als bei Verkehrstoten. Man stelle sich nur mal vor, was in
den Medien los wäre, wenn bei jedem Autounfall mit mehreren
Schwerverletzten genauso berichtet wird, wie über die Sache in Würzburg.

Auch nach München ist die Gefahr nicht größer Geworden. Solche Angriffe gab es auch vor 20 Jahren schon, da hätte man aber am nächsten Tag nur etwas in der Zeitung gelesen. Heute kann jeder live auf Facebook und Twitter dabei sein. Dabei verbreiten sich auch viele Falschmeldungen in windeseile.

Die Gefahr bei einem Amoklauf oder Terroranschlag zu sterben ist also sehr gering. Vor´m Auto - oder Radfahren hast du ja auch keine Angst, oder?

Du musst dir also keine Sorgen machen.

Grüße

Lumi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie die anderen sagen ist es übertrieben! Ich bin aber auch etwas verunsichert durch die ganzen Ereignisse. Aber du musst dein Leben weiter leben. Es wird schon nichts passieren.

Bei uns an der Schule wurde auch jemand verhaftet der einen Amoklauf geplant hat! Aber man hat ihn verhaftet also vertraue den Behörden! Es gibt aber keine Garantie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann Deine Ängste schon verstehen aber nun stell Dir mal vor, es hätte vor 500 Jahren schon Rundfunk, Fernsehen und Internet gegeben. Du wärest über jede Hexenverbrennung, über jeden Überfall von Wegelagerern oder über jeden Krieg zwischen zwei rivalisierenden Fürsten informiert worden. Und überlege mal: BSE, Anschläge mit Anthrax, Schweinegrippe, kein Mensch spricht mehr davon. Und wie in einigen Antworten schon gesagt: Rad- oder Autofahren ist z.B. viel gefährlicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SarahSchwaiger
01.08.2016, 22:59

danke...du hast recht:)

0

Es gab schon davor immer wieder Anschläge, die einfach nicht erwähnt werden. Momentan sind es genauso viele wie davor, aber es wird immer ein riesen Drama drum gemacht. Ich denke du übertreibst.

ABER: wenn du dich nicht wohlfühlst, wenn du in große Einkaufscenter gehst, dann lass es, oder versuch es so weit es geht. Es bringt nichts, dass du dich zwingst!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jo... übertreibst. Oder hast auch Angst, vom Auto überfahren zu werden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?