Übertragungskosten Riester Rente.

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das wird die Allianz vom Guthaben einbehalten. Hoffentlich hast du mit dem freundlichen Vertreter von der Aachen-Münchner vereinbart, dass er dir diesen Schaden ersetzt. Wenn nicht, ist dir sowieso nicht zu helfen.

der richtige Schaden kommt erst noch wenn der Vertrag mal zur Auszahlung kommen sollte !

3

Vom Vertragsguthaben.

Allerdings sind die 100,- € nicht das Problem.

Du fängst jetzt wieder völlig von vorne an zu sparen und Vertriebskosten abzutragen. Wenn deine Riester bei der Allianz schon 5 Jahre oder länger lief hast du ein ziemlich heftiges Verlustgeschäft gemacht. Eventuell höherer Garantiezins auch weg.

Du hast ein Widerrufsrecht, ich würde davon Gebrauch machen.

Ob Makler, Berater oder Ausschließlichkeit, in 95% der Fälle lässt man die Finger von Altverträgen weil man mathematisch gar nicht besser sein kann aus o.g Gründen.

Das wird mit dem zu übertragenden Guthaben verrechnet. Da hat Dich aber der Verkäufer von der DVAG offenbar sehr unzureichend informiert, und Dir somit gleich den ersten Verlust organisiert. Das nenne ich "Vermögensberatung" (oder sollte man doch treffender "Vermögensvernichtung" dazu sagen?). Na ja, er hat ja seine Provision...

99,9 % Zustimmung. Ich meine aber, dass bei Übertragung keine Abschlussprovision ausgelöst wird, weil dem VN keine weiteren Vertriebskosten abgezogen werden dürfen. Kann aber natürlich sein, dass die Struckis das intern anders regeln.

0

Das musst du direkt mal nachfragen - da kann ich keine Antwort geben.

Zitat: Die einzigen anfallenden Kosten die bei einem Anbieterwechsel entstehen sind die Wechselgebühren, die sich je nach Gesellschaft in einer Größenordnung von etwa 50-150 Euro bewegen. Man sollte also nach dem Abschluß der Riester-Rente alle paar Jahre seinen Vertrag überprüfen und gegebenenfalls den Anbieter wechseln.

Eine Übertragung des Vermögens auf einen anderen Anbieter, kann manchmal bis zu einem halben Jahr dauern!

Da Du ja ganz offensichtlich von einem der sogenannten "Vermögensberater " beraten wurdest, lass Dir einfach mal den Rat geben tritt vom Vertrag zurück denn Du hast sonst einen wesentlich schlechteren Vertrag als vorher.

Dass Dich Dein Pseudo " Vermögensberater " bereits jetzt schon Geld unnütz kostet hast Du ja schon selbst festgestellt.

Hat er Dir auch schon gesagt dass nicht alles was Du einbezahlt hast übertragen werden kann ?

Lass Dich dringend von einem unabhängigen Versicherungsmakler beraten ! Der wird Dir mal den Vertrag der Aachner Münchner erklären und wo die Fallstricke sind dabei

tritt vom Vertrag zurück >

kann ich nur voll und ganz unterstützen.

1

Tritt vom neuen Vertrag zurück, und behalte die Riester-Rente bei der Allianz. Du hast sonst nur unnötige Kosten.

Du wurdest offensichtlich nicht gut beraten.

nicht nur " nicht gut beraten " sondern von einem Provisionsgeier abgezockt.

0
@SgtMiller

Stimmt! Aber so krass wollte ich das nicht schreiben. :-)

Die Übertragung einer Riester-Rente auf ein anderes Unternehmen ist die schlechteste, und teuerste Lösung überhaupt.

Wenn man wirklich unzufrieden ist, besteht immer die Möglichkeit den alten Vertrag ruhen zu lassen, bzw. die Beitragszahlung einzustellen (das ist bei Riester jederzeit möglich) und bei einem anderen Unternehmen einen neuen Vertrag abzuschließen.

1
@Klammlosewelt

das wäre wirklich die sinnvollste Lösung, denn während der Laufzeit muss nur das Vertragsguthaben übertragen werden, am Ende der Laufzeit muss auch bei einem beitragsfreien Vertrag sämtliche eingezahlten Beiträge und Zulagen zur Verfügung gestellt werden.

0

Was möchtest Du wissen?