ÜBERSTUNDENVERGÜTUNG 4 SCHICHTEN?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es gibt keine gesetzliche Regelung für eine Zusatzvergütung von Sonntagsarbeit. Das heißt, wenn es keine Vereinbarung in Deinem AV gibt oder Ihr tarivertragsgebunden seit mit einer entsprechenden Regelung, ist der Sonntag ein normaler Tag. Es muß ein entsprechender freier Tag gewährleistet werden (ein Tag pro Woche oder 2 Tage bei rollierender Woche von 10 bis 13Tagen.

Ul0791 29.05.2017, 23:10

Es steht klar in Arbeitsvertrag bzw betriebsvereinbarung zwischen Betriebsrat und gescdass sonntags 12 Stunden gearbeitet werden dass 4 Stunden die als Überstunden geleistet werden eben als zusatzaussetzer genommen werden können sprich man kann sich einen Tag im Monat frei nehmen wenn dass nicht passiert werden die Überstunden auf den arbeitszeitkonto gesammelt aber eben maximal 104 Stunden alle weiteren Stunden werden ausgezahlt mehr nicht aber auf der selben Vereinbarung ist klar geregelt wann wie viel Prozent Zuschläge gezahlt werden also für Nacht und Sonntagsarbeit auch für alle Feiertage im Prozent . Für Sonntagsarbeit gibt es demnach 150% Zuschlag . Echt kein einfaches Thema suche schon länger nach Rat was dass angeht .

0

Was möchtest Du wissen?