Überstunden werden absichtlich nicht bezahlt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sowas gerichtlich oder per Anwalt zu regeln bringt einen ja auch nicht weiter. Dann ist eine weitere Zusammenarbeit eigentlich nicht mehr richtig möglich. Man sollte versuchen mit seinem Arbeitgeber das Problem zu lösen und wenn das nicht möglich ist mich von einem Anwalt beraten lassen und mir einen neuen Job suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du keinerlei Zeit Aufzeichnungen hast wie willst du dann beweisen das du Überstunden gemacht hast?

Erzählen kannst du ja viel, du musst es auch beweisen können.

Es kommt aber auch auf deinen Vertrag an, ist dort eine Überstundenpauschale inkludiert?

Nun ganz ohne Beweise das du Überstunden gemacht hast, wirst du keine Chance haben da was einzuklagen.
Verstoß gegen den TV, auf welcher Grundlage? Wenn der Chef behauptet du hättest keine Überstunden gemacht, kann und muss er ja auch keine auf den Abrechnungen anführen.

Ich würde mal sagen, ohne Beweise keine Chance

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ontario
14.09.2016, 07:38

Das sehe ich etwas anders. Ich würde, nachdem der AG die Überstunden nicht zahlt, vors Arbeitsgericht gehen. Ich würde behaupten, dass ich dem Chef jede Woche eine Aufstellung über die geleisteten Überstunden zukommen liess, was der Vertrag auch so vorsieht. Klar muss man sich die Frage stellen, warum der Arbeitnehmer nicht schon bei der ersten Lohnabrechnung auf das Fehlen der Überstundenvergütung den Chef hingewiesen hat. Ich würde es dennoch auf eine Klage beim Arbeitsgericht gegen den AG ankommen lassen. Dem Kläger entstünden dabei keine Kosten, so er sich keinen Anwalt nimmt. Zeugen aus dem Betrieb wird man wohl eher nicht finden, da die dann selber ihren Arbeitsplatz gefährden. Wenn das Arbeitsverhältnis nicht allzu lange bestanden hat, würde ich versuchen nachzuvollziehen, wieviel Überstunden ca. geleistet wurden. Diese Aufstellung beim Arbeitsgericht vorlegen. Da könnte dann entschieden werden, ob eine Klage zugelassen wird oder nicht. Es steht dann Aussage gegen Aussage. In den meisten Fällen führt das dann zu einem Vergleich vor dem Arbeitsgericht.

0

In einem Rechenzentrum gab es einen Programmierer, der innerhalb weniger Monate mehr als 300 Überstunden angesammelt hatte.

Statt Vergütung bekam er eine ABMAHNUNG !!!! wegen Betruges

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?