Überstunden unter 18 Jahre - Azubi?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Jugendarbeitsschutzgesetz - JArbSchG

MÖGLICH:
§ 8 Dauer der Arbeitszeit
(1) Jugendliche dürfen nicht mehr als acht Stunden täglich und nicht mehr als 40 Stunden wöchentlich
beschäftigt werden.


WAS DAGEGEN STEHEN KÖNNTE:
§ 13 Tägliche Freizeit
Nach Beendigung der täglichen Arbeitszeit dürfen Jugendliche nicht vor Ablauf einer ununterbrochenen Freizeit
von mindestens 12 Stunden beschäftigt werden.



§ 21 Ausnahmen in besonderen Fällen
(1) Die §§ 8 und 11 bis 18 finden keine Anwendung auf die Beschäftigung Jugendlicher mit vorübergehenden und
unaufschiebbaren Arbeiten in Notfällen, soweit erwachsene Beschäftigte nicht zur Verfügung stehen.
(2) Wird in den Fällen des Absatzes 1 über die Arbeitszeit des § 8 hinaus Mehrarbeit geleistet, so ist sie durch
entsprechende Verkürzung der Arbeitszeit innerhalb der folgenden drei Wochen auszugleichen.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HungryDoctor
03.03.2016, 20:56

d.h. ich darf auch nicht freiwillig länger arbeiten °_° ?

Ich kann doch nicht jeden Tag 10 min vorher einpacken, nur weil es sich nicht mehr lohnt was neues anzufangen und genau um 16 uhr die Firma verlassen... da muss es doch eine gewisse Toleranz an Minuten geben? oder irre ich mich...

0

bekommst du die überstunden bezahlt ? hast du zwischen Feierabend und Arbeitsbeginn 12h ruhe Pause?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HungryDoctor
03.03.2016, 20:46

Ja ich arbeite von 6:45 bis 16:15 (machmal auch 17:00) d.h. habe über 12 h Pause dazwischen. Nein die Überstunden werden nicht rausgezahlt, jedoch habe ich ein Gleitzeitkonto, dass minutengenau die Arbeitszeit speichert (Stempelkarte).

Danke

0

Was möchtest Du wissen?