Überstundenanpassung: Ich hab im Schnitt 14,5 Überstunden die Woche gemacht. kann ich die kompletten 14,5 Std. anpassen lassen, oder muss ich weniger nehmen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Arbeitgeber zahlt die Zeit, die aufm Arbeitsvertrag steht. Werden die Überstunden aber als selbstverständlich vorausgesetzt, ist das Betrug.

so sehe ich das

Ganz einfach, keine Überstunden mehr machen. Ich sehe jetzt gerade in deiner Schilderung kein Problem..

lauchboy 01.12.2015, 09:10

Doch muss ich, steht im Vertrag. Ausserdem will ich es, weil mir ca. 800€ nicht reichen würden.

0
AlexChristo 01.12.2015, 10:49
@lauchboy

Okay, dann habe ich deinen Text nicht verstanden bzw. nicht verstanden, was du genau fragen wolltest.

0
Familiengerd 01.12.2015, 12:44
@lauchboy

Wenn Du regelmäßig und dauerhaft diese 14,5 Stunden wöchentlich länger arbeitest als vertraglich vereinbart, dann hat das eine entsprechende Änderung der Vertragsbedingung zur Arbeitszeit zur Folge.

Es ist ein übler (aber rechtswidriger) "Trick" nicht weniger Arbeitgeber, Teilzeitbeschäftigte regelmäßig länger arbeiten zu lassen als vertraglich vereinbart, im Falle von Feiertagen, Krankheit und Urlaub aber nur die vereinbarte Arbeitszeit für die Entgeltfortzahlung zu Grunde zu legen - was aber (wie gesagt) rechtswidrig, da bei regelmäßiger Überstundenleistung dann auch diese Mehrstunden zu berücksichtigen sind!

Bei einer Teilzeittätigkeit darf Dich der Arbeitgeber übrigens nicht zur regelmäßigen Leistung von Überstunden verpflichten - von ganz besonderen Ausnahmen (z.B. Notfälle) abgesehen!

Und was das Ganze mit "Berlin" zu tun haben soll, ist mir schleierhaft!

1

Was möchtest Du wissen?