Überstunden - Ausweitung und Mithaftung des Betriebsrates

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Betriebsrat (als Ganzes) kann wegen (grober) Pflichtverletzung belangt werden. Kein Arbeitnehmer kann, auch mit Zustimmung des Betriebsrates, zu einem Gesetzesverstoß gezwungen werden. Dann besteht ein Leistungsverweigerungsrecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kontalis
06.10.2011, 15:31

Gezwungen werden bzw. wurden die Mitarbeiter nicht. Das Ganze geschah auf freiwilliger Basis. Ich wollte wissen, ob bei diesem Sachverhalt sich die Betriebsratsmitglieder strafbar machen. Mittlerweile scheint diese freiwillige Sonntagsarbeit aber vom Tisch zu sein. Vielleicht hat jemand eine ähnliche Frage bei der Gewerbeaufsicht gestellt :-)

0

kann man die Betriebsratsmitglieder dann juristische belangen... und zwar jeden einzelnen persönlich<?:

Jedes einzelne Mitglied des Betriebsrats juristisch zu belangen,wird nicht funktionieren.

Wenn im Betrieb eine Gewerkschaft vertreten ist,wendet euch an diese,damit sie evtl.erforderliche Schritte einleitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?