Überstehendes Holz abschleifen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

abschleifen geht (ist in solchen Fällen sogar gängig), die Körnung richtet sich nach der Dicke des Überstands, der Empfindlichkeit/Struktur der anderen Oberfläche und deiner Zeit. Ich würde grob anfangen (80er) und dann feiner werden. Und wenn hinterher die Maserung sichtbar bleiben soll, dann das Schleifen unbedingt in Richtung der Maserung (des anderen Bretts) durchführen, weil beim Schleifen entstehende versehentliche Schrammen quer zur Maser fallen sehr auf, längs sieht man sie kaum.

Das habe ich probiert und es hat super geklappt. Danke!

1

deine Angaben sind zu ungenau um das genau sagen zu können, deswegen fang mal mit ner relativ feinen Körnung an (so 240) und wenn du nach kurzer Zeit merkst, das das zu fein ist tastest du dich langsam zu gröberen Körnungen vor. Wenn das alles zu fein ist, muste erst mal hobeln

Hobel , und dann beginnen mit 100 er Korundpapier bei Handschliff .

mit Handbetrieb wird es schwierig, ansonsten 60ziger, mit Schleifklotz benutzen, oder schon ein Bandschleifer, nutzen,

Habe eine Schleifmaschine. Danke!

0

Was möchtest Du wissen?