Übersiedlungsgut - Umzug aus der Schweiz nach Österreich

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ausfuhrbestimmungen für Umzugsgut gibt es nicht. Bei der Ausfuhr musst Du nur erst zum schweizerischen Zoll. Der stempelt Deinen Frachtbrief und die Inventarlisten ab. Mit diesen Unterlagen gehst Du dann zu den Kollegen vom österreichischen Zoll. Dort musst Du die beiden Zollanträge (Antrag auf Abfertigung als Übersiedlungsgut und Antrag auf Grundlagenbescheid) im Original sowie alle weiteren Unterlagen (Listen, Meldezettel, Auslandsnachweis) vorlegen. Den Grundlagenbescheid stellt der Zoll direkt bei Vorlage des Original-Reisepasses aus. Diesen benötigen jedoch nur österreichische Staatsbürger bzw. jene die bereits einmal in Österreich lebten.

Viel Spaß beim zügeln! :o)

Du musst beim Zoll nachfragen. Eine ungenaue Antwort nützt dir nichts.
Ich war bisher der Meinung, dass man exportieren darf, was man will, nur beim Import interessiert das den Zoll.
Aber frag nach. Ist sicherer.

Naja, wie gesagt, die Zollbestimmungen für die Einfuhr aus einem Drittstaat in ein EU Land (also Übersiedlungsgut) ist mir bekannt, nur mit den Schweizern bin ich mir nicht sicher, wegens der Papiere und so und ich hab keine Lust auf unnötige Verzögerungen an der Grenze ;)

Aber danke trotzdem :-)

0

Was möchtest Du wissen?