übersetzung meiner Diagnosen und Vorschläge erbeten

3 Antworten

Auf https://washabich.de/ kannst du den Befund konstenlos in verständliches Deutsch übersetzen lassen. Dort arbeiten Ärzte und Medizinstudenten ab dem 8. Semester, also Fachleute.

Ist dies der gesamte Befund ?? Dann kann es sich nicht um eine seriöse Untersuchung gehandelt haben. Es werden keinerlei wirkliche Laborbefunde genannt, aus denen man die hier gezogenen Schlussfolgerungen nachvollziehen könnte ! Das ist aber zwingend erforderlich, um Dir zu raten !!

Sei nicht verzeifelt. Es gibt bei dieser "alternativen Labor-Untersuchung" keine Werte, die für Dich exakt benannt sind und somit nur Ängste bei Dir schüren.

Geh zum Hausarzt, noch besser zu einem Laborarzt direkt und lass Deine Blutwerte (Transaminasen, Kreatinin u.s.w....) bestimmen. Die Kosten einer privaten Untersuchung sind bezahlbar und liegen weit unter denen, die Du jetzt hattest.

Glaubst du das das nicht exakt ist? Ich weis das ich einen Gendefekt haben muss und deshalb mach ich mir sorgen um den derzeitigen zustand

0
@Michelle1315204

Ja, es werden keinerlei Laborbefunde genannt, sondern nur vages Zeug. Laborbefunde, auch bei endokrinologischen, werden die exakt bestimmten Werte zahlenmäßig genannt, einschließlich der Normwerte.

Es ist keine seriöse schulmedizinische Untersuchung gewesen!

3
@marylinjackson

Ich habe darüber die genaue wertanalyse stehen und die genauen Zahlen, das hab ich von meinem behandelnden Professor der Unilinik Köln

0
@Michelle1315204

Darunter standen diese Diagnosen deshalb auch die kleinen Zahlen. Da wurde noch farblich eingeteilt wie weit die entgleisung von 1 bis 3 ist

0
@Michelle1315204

Die genauen Zahlen aber hast Du hier nicht genannt.

merkwürdig, dass bereits Diagnosen gestellt wurden, wobei sie sich nicht nur auf den Laborbefund beziehen . Ein Diabetes mellitus, eine Hepatitis, eine Thyreoditis oder eine Niereninsuffizienz sind zum Beispiel Krankheitsdiagnosen und keine "Labordiagnosen".

1
@marylinjackson

Ich kriege die bilder nicht hochgeladen......ja ich hab da nicht so ahnung von und weiss nur das ich zur entgiftung muss und darmssanierung deshalb frag ich hier ja ich probiere es noch mal mit den bildern

0
@Michelle1315204

Schon diese Art von Therapie "Entgiftung" und "Darmsanierung" zeugt davon, dass alles nicht seriös läuft !

1

Plötzliches nächtliches Herzrasen und Bluthochdruck

Folgender Fall:

Nachts (nie tagsüber) ganz plötzliches einsetzendes Herzrasen, Puls bis zu 140, Blutdruck bis zu 190/110. Vorboten des "Anfalls": ein komisches flirrendes Gefühl im Hals, als ob da was "plusiert".

Die Anfälle dauern dann zwischen ca. einer halben Stunde bis zu teilweise 6 Stunden. Danach ist plötzlich, als ob ein Schalter umgelegt würde, alles wieder in Ordung. Nur es bleibt für Stunden eine totale Erschöpfung, da ist schon 2 Minuten stehen zu viel. Wenn das dann auch überstanden ist, ist die Welt wieder total in Ordnung.

Tagsüber Werte alle normal, BD bei ca. 115/70, Puls je nach Belastung zwischen 70 und 90.

Die Anfälle kommen manchmal nur alle 2-3 Monate, manchmal auch alle paar Tage, dann wieder wochenlang Ruhe.

Herz ist schon überprüft worden, EKG und Langzeit-EKG ohne Befund, weil gerade dann kein Anfall war ... Blutwerte sinde alle im Normbereich, Leber, Niere, Zucker, Fette etc. Schilddrüse kann es auch nicht sein, die ist schon seit 1997 entfernt., seitdem L-Thyroxin 175.

Habt Ihr eine Idee, was das sein könnte? Ich habe was gelesen, dass das evtl. Magnesiummangel sein könnte????

...zur Frage

Katze ist nierenkrank und hat chronische blasenentzündung, kann uns wer helfen?

Hallo! Wir haben folgendes Problem und sind am verzweifeln. :( Unsere katze ist 6 Jahre alt und fast ebenso lange pinkelt sie uns in die Wohnung. Es wurde eine chronische blasenentzündung festgestellt; sie bekommt regelmäßig Antibiotika, spezialfutter und spezialsand (dies funktionierte ein halbes Jahr super und jetzt geht sie mal rein mal nicht).

Hinzu kommt, dass ich letzte Woche nochmal bei der Tierärztin war, da sie offensichtlich schmerzen hatte. Es wurde eine Blutprobe abgenommen. Ergebnis: katastrophale Werte. Nieren funktionieren nicht mehr richtig, die schilddrüse ist am hinübergehen. Sie bekommt 2 Tabletten täglich. Abgemacht wurde, dass wir in einer Woche nochmal hin müssen ob die Tabletten wirken. Wenn nicht müssen wir sie wohl gehen lassen. Wir lieben unsere Tiere (hund und katze) aber ich werde kein Tier leiden lassen. Ihr geht es nicht gut. Sie hat manchmal zwar "wache" Momente aber meist versteckt sie sich irgendwo. Leider bekommt man das wohl nicht mehr hin - man kann es mehr oder weniger nur stoppen. Mit der pinklerei verzweifel ich extrem- wir haben eine 1 jährige tochter und langsam wird mir das Risiko zu hoch.. (Tierärztin vermutet zusätzlich eine katzenkrankheit)..

WAS WÜRDET IHR AN UNSERER STELLE TUN? Ich weiß echt nicht mehr weiter :(

...zur Frage

Schwindelattacken, überall spürbarer Puls was kann das sein?

Hallo,

Ich stelle diese Frage in der Hoffnung jemand hat so etwas ähnliches schonmal erlebt und kann was dazu sagen..

Also ich bin 19 Jahre alt, männlich, 192cm groß und wiege 86 Kilo . Bin Nichtraucher.

Alles fing im Juni diesen Jahres an, mir wurde abends beim Autofahren total schwindelig (die Nacht davor hatte ich Abi gefeiert, weiß nicht ob es damit zusammenhängt). Bin dann nachhause, aber nicht mehr zur Ruhe gekommen musste die ganze Zeit hin und her laufen und meinen Puls überwachen. Aber dieses Gefühl ging nicht weg. Habe dann hyperventiliert und der Krankenwagen musste kommen, haben Herz durchgecheckt aber nix gefunden. Seitdem muss ich jeden Tag daran denken und habe immer so ein benommenes Gefühl, hatte mehrere weitere Panikattacken. Wache nachts manchmal mit Schwindelgefühl auf. Bin 1000 mal zum Hausarzt gegangen auch zum Kardiologen immer ohne Befund. Im Blutbild wurde nur Vitamin-D Mangel, erhöhter Allergie-Wert und erhöhter Bilirubin-Wert(anderen Leber-Werte gut) festgestellt. Mein Blutdruck ist schwankend manchmal hoch manchmal niedrig, sodass mir beim aufstehen kurz schwindelig wird. Kann auch immer meinen Herzschlag in der Brust und Bauch sehen und oft überall fühlen. Habe oft Bauchschmerzen und Durchfall. Fühle mich schlapp und habe nicht mehr so eine gute Kondition wie früher (immer viel Sport) , mein Herz schlägt schnell höher bei Belastung , was ja auch normal ist aber die Angst kommt sofort hoch. Naja nun kennt ihr die Symptome , alle Ärzte sagen es sei psychisch, was ich nicht glauben kann sondern denke immer es sei eine Herzkrankheit.

Kennt das jemand ? Brauche Hilfe...

...zur Frage

Dauerübelkeit, Schwindel?

Hallo liebe Community, habe folgendes Problem, seit 3 Jahren ist mir eigentlich immer übel, seit ca. 1,5 Monaten kommt auch noch Schwindel hinzu aber nicht durchgehend. Es ist kaum noch auszuhalten und nimmt mir so ziemlich die Lebensfreude. Viele Freunde sagen das es bei mir die Psyche ist wofür auch Gründe da liegen würden ( Subarachnoidalblutung bei meiner Freundin vor 4 Jahren, sämtliche Coiling versuche fehlgeschlagen, letzter Versuch erfolgreich, nach 6 Monaten dislokation der Coils mit anschließenden Clipping, Prognose der Ärzte zwischendurch: Es sieht nicht gut aus) über dieses Ereignis habe ich bis heute mit niemanden gesprochen, wie ich mich gefühlt habe in der Zeit ( hat auch niemanden interessiert ), nächster möglicher Grund: Nachtschicht ( in meiner 2. Nachtschicht Woche fing der Horror an, nachmittags aufgestanden und seitdem ist mir immer schlecht! Nächster Grund: Umzug in neue Wohnung ( erste Nacht in der neuen Wohnung war die Hölle, Würgereize die komplette Nacht durch, konnte nicht einen Schritt laufen ohne einen Brechreiz zu haben. Jetzt 3 Jahre Später habe ich mich doch mal durchgerungen zum Arzt zu gehen, nachdem ich auf Arbeit ( bei der Nachtschicht ) einen extremen Schwindelanfall hatte, vermutlich Panikattacke, dachte das wars mit dem Leben, so schlimm war es, musste dann auch nach Hause. Danach zum Hausarzt und Blut abgenommen: Cholesterin wert zu hoch der rest war normal, Ekg ( Ruhepuls um die 100 ), eine Woche Später ins Krankenhaus weil ich zu Hause wieder son Panikanfall hatte, dazu muss ich sagen das ich bei den Anfällen ziemlich oft Pinkeln muss ( ca. 6-7 mal innerhalb von 2 Stunden ) Im KH Blut abgenommen hier die Werte:

Auffällig: ft3 6,14, Leukozyten 16,8 Im Normbereich lagen: Natrium, Kalium, Kreatinin, Bilirubin, Lipase, Cholesterin, GGT, TG, Troponin zweimal negativ, CrP, ALAT, ASAT, ft4, TSH, Hämaglobin, Hämatokrit, Erythozyten, Thrombozyten, MCH, MCV, MCHC, Gerinnung, Urinstatus, Blutzucker. Säure Basen Status unauffällig. sämtliche BTM: negativ Differenzialblutbild: Neutro. 82, Lymphozyten 10, Monozyten 6,3, Eos. 0,5, Bas. 0,7, Stab. 0,06, Seg. 0,74, Ly. 0,13, Mono. 0,02. 3 mal EKG: Sinustachycardie, Puls immer um die 120 Echokardiografie. leichtgradige Trikuspidalinsuffiziens Sono Schilddrüse: homogen, normal Groß, keine Raumforderung Sono Abdomen: Pankreas unauffällig, leber normal, galle o.B., Nieren normal Groß, keine Stauung, Milz o.B., kein Aszites. Röntgen Thorax: unauffälliger kardiopulmonaler Befund.

4 Wochen später Blut abnehmen: Leukos bei 9,5, ft3 normal, ft4 jetzt zu hoch.

am 11.08. zur Magenspiegelung ( letzte Hoffnung :-(

Selbsttest urin: alles normal Selbsttest Helicobacter Plori: negativ

Sorry falls es ziemlich unübersichtlich ist aber hoffe mir kann jemand helfen bzw. tipps geben, denn in diesem Zustand hat das Leben für mich einfach keinen Sinn mehr und macht auch kein Spaß mehr :-( P.s. Muss dazu sagen das ich ziemlich viel Rauche und Cappucino trinke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?